Paul Rudolf Uhl

Ritter Knacksl und das Finanzamt

 

Da Knacksl hat an Goidschatz gfundn

auf seina Burg, im Kella druntn.

Es steht – oafach ned zum vameidn –

aa in da Zeitung … - Erste Seitn!

Sei Urahn hat den Schatz vagrom und

warRaubritter -  a wuida Hund…

 

Lang her is dann aa nimma ganga,

do mecht s`Finanzamt zure glanga:

A  Erbschaft waars, so steht do gschriebn

im Steuerb´scheid auf Seite siebn…

Vierzgtausnd Euro miasst er blechn !

 

Do fluacht da Knacksl auf de Frechn,

ziahgt `Rüstung o, lasst  ned lang bittn

(hat lang scho koa Turnier mehr  b´strittn),

und reit´  - de Lanzn sauba eiglegt -

Ins Amt nei – wo se oisse aufregt!

 

Bevor de Polizei is kemma,

lasst se`s da Amtschchef aa ned nehma,

sogt: „Knacksl, lass uns  z´erst moi redn –

mir san ja Raubritter-Kollegn…

 

Schwarz/Gejb suacht nach Parteienspendn!

Wann´st  des daad´st, hätt`s  ja sei Bewendn;

Könnt`st vo  da Steuer  oiss obsetzn,

na bräucht ma iatz ned Messa wetzn…

 

Mia bräuchtn di dann ned  belangen,

de Polizei ´bräucht´ di ned fangen…

`S  macht so a Spendenaktion

a recht guade Reputation” *…

 

* Ansehen, guten Ruf                                     P.U.  20.01.10

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.01.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

lex mihi ars von Paul Rudolf Uhl (Mundart)
Liebe, Kartoffeln und Zwiebeln von Heideli . (Humor - Zum Schmunzeln)
Frühlingsgedanken von Ingrid Drewing (Jahreszeiten)