Christina Wolf

Eine Mutter an ihren 16-jährigen Sohn

So lang´ die Welt besteht,

hört man schon sagen:

"Bist du erst 16 hat das Leben einen Sinn!"

Mit 16 schmunzelt man und ist erhaben,

begibt sich zögernd auf die ersten Liebespfade,

so ganz allmählich wird man ja ein Mann!

 

Selbst sagt man sich´s

und blickt dann oft verstohlen

zu seiner Mutter, die so gut begreift,

dass hinter dieser äußeren Erscheinung

nur langsam Selbstgefühl und Würde reift.

 

Mit 16 öffnet sich zwar manches Tor,

das früher einem noch verschlossen blieb,

man wird mit "Sie" jetzt angesprochen,

auch ist´s nicht mehr egal, wem man sitzt vis à vis!

 

Der Führerschein liegt nicht in weiter Ferne,

der Schulbank sagt man auch schon bald Adé,

es lockt die Welt, es locken tausend Sterne,

und wenn nur einige für dich im All erglühn,

dann wär´erfüllt, was ich vom ersten Tag erbitte,

denn für sein Kind hat man nur dieses Ziel,

dass es nur immer froh kann um sich blicken

in einer Welt, der oft man möcht´entfliehn.

 

Verbunden mit den innigsten Gedanken

begleite ich dich immer Tag für Tag,

ich möchte alle Not in Glück verwandeln,

damit dir jeder Kummer blieb´erspart.

 

Gewiß ist, wenn wir fest zusammen halten,

dass auch das Glück uns niemals ganz vergißt,

die Zuversicht muss man im Aug´behalten,

dann hält die Zukunft mehr als sie verspricht.

 

(c) Christina Wolf

26. 01. 2010

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christina Wolf).
Der Beitrag wurde von Christina Wolf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.01.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Morgendämmerung - Gedichte und kurze Geschichten von Andrea C. Heyer



Gedichte und kurze Geschichten.
Ein Halt mit einem Lauschen an manchen Stationen. Folgen Sie den Spuren der Dichterin und Sie werden dem Alltäglichen neu begegnen, versprochen, das auch auf ganz andere Art gesehen werden kann...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Familie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christina Wolf

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein Elternhaus von Christina Wolf (Gefühle)
Ode an die Hausfrau von Karl-Heinz Fricke (Familie)
Miniaturen XXIV von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)