Jennifer Daniel

Weihnachten - Das Fest der Liebe

 

Weihnachten

Das Fest der Liebe

Roter Anzug, weißer Bart
Wer mag das wohl sein?
Er steigt hinab, ganz tief hinab
In den dunklen Schornstein

Glocken läuten, Kinder singen
Wann ist das wohl, wann ist das wohl?
Sie klingen zart, sie singen laut
Die wunderschönen Weihnachtslieder

Lebkuchenduft, Zuckerwattestand
Wo sind wir hier bloß?
Glühwein, Tee, Gewürze, Mützen
Das alles wird verkauft

Kärtchen hier, Schleifchen da
Was wird denn hier gemacht?
Ein Ball, ein Stift, ein Teddybär

Werden hier schön eingepackt

Autos fahren, Menschen laufen
Weshalb gehen alle weg?
Bunte Kugeln, grüne Tanne
Jetzt wird alles dekoriert

Kinder decken, Eltern kochen
Wieso wird denn alles so festlich?
Die Suppe schwap, der Braten brutzelt
Denn heute ist wohl Heiligabend

Die einen mampfen, die anderen jubeln
Warum sind denn alle so heiter?
Geschenke liegen, die Tanne steht
Da klopft es an der Küchentür

Roter Anzug, weißer Bart
Wie kommt denn der dorthin?
Voller Sack, schwarze Kohle
Eine Rute und viele Geschenke

Kinder sprechen, bärtige Männer hören
Wozu denn die ganzen Gedichte
Geschenke, Glück und Freude
Die anderen kriegen Rutenschläge

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jennifer Daniel).
Der Beitrag wurde von Jennifer Daniel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.02.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Jennifer Daniel als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Lady Aziz - Road-Trip - Dämonen-Lady Band 2 von Doris E. M. Bulenda



In der Dämonenwelt fragte man sich, wo wohl Aziz abgeblieben war, der wilde und ungezügelte Dämon war wie vom Erdboden verschluckt. Ich fragte mich das auch - ich vermisste ihn und den Sex mit ihm. Genau genommen ahnte ich allerdings bereits, wo er stecken könnte. Er war sicher in meiner Welt, auf der Erde. Und so beschlossen wir, ich, die Menschenfrau, Beelzebub und einige andere Dämonen, uns auf die Suche nach meinem Dämonen-Geliebten Aziz zu begeben. Hollywood und Disneyland sollten unsere ersten Stationen sein. Dass unser Trip lustvoll werden würde, war von vornherein klar. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jennifer Daniel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schöne Neue Welt von Jennifer Daniel (Kritisches)
Adventshoffen von Ingrid Drewing (Weihnachten)
Seelenfeuer von Uwe Walter (Leidenschaft)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen