Rolf Hill

Winter - M ä r c h e n ?

 

Ich bin heute Morgen aufgewacht und habe gleich bei mir gedacht.

Was ist denn da draußen geschehen? Ich kann alles viel heller sehen.

 

Über Nacht hat sich verändert die Welt.

Das sind die Überraschungen, die man manchmal erhält.

Winterlich sieht es draußen aus.    Schnee liegt auf jedem Haus.

Und der Himmel ist ganz klar.      Kälte macht das Leben starr.

 

Langsam zieht die Sonne ans Himmelszelt,   kommt jetzt Wärme in die Welt?

Dieses schöne Wetter will ich nutzen   und heute nicht die Wohnung putzen.

Zieh die dicken Sachen an   und,    bin in den Wald gefahn.

 

Die Sonne scheint, der frische Schnee glitzert.

Ein Ästchen leicht im Winde zittert.

Der Wald ist schön, leise will ich gehen   und dabei in mein Inneres sehen.

Leicht federnd ist mein Schritt,    im Takt hüpft mein Herz mit.

Unter meinen Schuhen knirscht der Schnee.

Ich empfinde Glück, wenn ich die Sonne seh.

 

So viel Ruhe und Frieden ist im Wald.

Nur Lärm aus der nahen Stadt erschallt.

Allen Menschen würde ich jetzt gerne sagen.

Ihr müsst mehr nach eurem Wohlbefinden fragen.

 

Ist das wirklich alles richtig,    unbedingt notwendig oder wichtig?

Leben ist doch mehr als immer hasten   und nur arbeiten ohne zu rasten.

Leben ist auch Liebe, Glück und Lachen.

Den anderen und dir selbst eine Freude machen.

 

Mein Leben ist ganz anders geworden,

seit dem ich mir mache nicht mehr so viel Sorgen,

seit dem ich schaue mehr aufs Gefühl   und frage, was mein Herz will.

 

Die Harmonie meines Herzens erfüllt jetzt meine Welt.

Gerne gäbe ich weiter, was mein Inneres erhellt.

Das Leben so viel mehr Freude macht.

Denn die Liebe zu Allem, ist in mir erwacht.



Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rolf Hill).
Der Beitrag wurde von Rolf Hill auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.02.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Rolf Hill als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Rebel Crusade 1, Zerstörer der Erde von Werner Gschwandtner



„Stellen sie sich vor, in einer fernen Zukunft befindet sich die Erde und eigentlich das gesamte bekannte Universum unter der Faust einer fremden und äußerst bösartigen Spezies namens Tenebridd. Das Leben, so wie wir es im Augenblick kennen existiert seit zwei Jahren nicht mehr. Die Erde ist dem Erdboden gleich gemacht, kein Standard, keine Sicherheiten mehr und nur noch das Gesetz der Eroberer. Und dennoch, eine Handvoll Menschen, angetrieben von dem Wunsch der Freiheit, kämpfen unermüdlich um das Überleben des Planetens und der restlichen Menschheit.“

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensfreude" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rolf Hill

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wo bist Du? von Rolf Hill (Liebesgedichte)
Göttliche Zeit von Franz Bischoff (Lebensfreude)
MARIONETTENTHEATER von Ingrid Drewing (Gesellschaftskritisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen