Heinz Säring

Denk mal

 

Besondere Stunde, die Lehrerin sprach:
"Heut Quiz eine Runde, wir denken mal nach:

Sechs Vögel, die sitzen hoch oben am Ast,
ein Jäger hat einem 'ne Kugel verpasst.
Nun strengt euch mal an, denn Denken kann nützen,
wieviele jetzt nachher da oben noch sitzen?"

Der Hansi:" Na keiner bleibt da auf dem Fleck,
die fünfe erschrecken, drum fliegen sie weg."
Die Lehrerin sprach:"Hansi, prima gemacht!
Darfst mich jetzt was fragen, denn du hast gedacht."

Der Hansi hat heute 'ne Bosheit im Sinn:
"Drei Frauen, die sitzen im Eiscafe drin.
Die Erste, die schleckte, soviel ich noch weiß,
die Zweite, die saugt aus dem Becher das Eis.

Die Dritte saß da in gemütlicher Ruh
und nahm einen silbernen Löffel dazu.
Nun denken Sie nach und sagen mir klar,
wer von diesen Dreien verheiratet war?"

Die Lehrerin, welche das Spiel schon bereute,
die sagte errötend:" Ich denke, die Zweite.---"
Der Hansi darauf, tut verständig und klug:
"Verheiratet war, die den Ehering trug!

Doch haben Sie das schon ganz prima gemacht,
ich sehe, Sie haben sich etwas gedacht!"

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz Säring).
Der Beitrag wurde von Heinz Säring auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.02.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Beziehung möglich von Florentine Herz



Außen- und Innenwelt unserer Seele stehen in einer Wechselbeziehung zueinander. Wir können untereinander so unerreichbar und uns doch so nah (zugänglich) sein! Verschwimmen die Grenzen von außerhalb/innerhalb nicht auf gewisse Weise? Denn wir erwarten, von außen, von der Partnerseite her, das zu finden, was in uns selbst fehlt. Wir erteilen uns Botschaften und dienen uns als Spiegelbilder. Wenn wir unsere Wahrnehmungen schulen, können wir viel von dem aufnehmen, was uns die Umwelt sagen will. Es gilt, sich mit seinen Ängsten und inneren Wunden zu arrangieren, um sich im Sein zu öffnen. Das Sein kann dann als Bindeglied vom "Ich und du" zum "Wir" zu verstehen sein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz Säring

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Reinigung von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)
Der Grübler von Margit Farwig (Humor - Zum Schmunzeln)
Jetzt und Früher von Robert Nyffenegger (Satire)