Elke Dutschun

Zwei Vögel aus Stahl (für die Opfer vom 11.September)

 

Welch schöner Tag, die Sonne scheint,

zwei Vögel hoch in den Lüften zieh´n,

dass bald die ganze Welt schon weint,

kommt niemandem in den Sinn.

 

Die Opfer an Bord, erahnen den Tod,

sie wissen, dass sie müssen sterben,

sie wissen sich in großer Not,

ihre Leben sind nur noch Scherben.

 

Zwei Vögel aus Stahl, und voll Kerosin,

mit Todesengeln an Bord,

fliegen zu den zwei Türmen hin,

in ihren Gedanken nur Mord.

 

Zwei stolze Türme von Menschen erbaut,

zu zeigen, wie groß ihre Macht,

doch anderswo werden Stimmen laut,

dass gern mal zu Falle sie bracht.

 

Zwei Vögel, sie fliegen mit voller Kraft,

nun in die zwei Türme hinein,

bis tief darin eine Wunde klafft,

die Menschen drin weinen und schrei´n.

 

Zwei Türme sie wanken und brechen entzwei,

die Menschen darin müssen sterben,

das war eine gottlose Frevelei,

die niemals darf andere werben.

 

Wenn Hass und Neid die Welt regieren,

wenn Toleranz ihren Wert verliert,

werden die Herzen  in Kälte erfrieren,

weil Frieden nur wohnt, wo Liebe existiert.

 

Elke Dutschun

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Elke Dutschun).
Der Beitrag wurde von Elke Dutschun auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.02.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Elke Dutschun als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

Gefährliches Wissen - Ein Krimi von Corinna Kosche



Dieser spannende Krimi ist voller Witz und Liebe, aber auch Psychoterror und andere menschliche Schwächen halten den Leser garantiert 365 Taschenbuchseiten in Atem.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Elke Dutschun

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Am Ende es Tages von Elke Dutschun (Das Leben)
> > > E n t s c h e i d u n g < < < von Ilse Reese (Nachdenkliches)
Julinacht von Heino Suess (Jahreszeiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen