Silvia Pree

Bequemlichkeit

Was für ein Samstag!
Auf der Couch liegen.
Träumen.
Und der Abwasch.
Der kann noch warten...
Weit und breit niemand.
Der mich treibt.
Der mir sagt.
Das ist zu tun.
Und das.
Und das...
Gott sei Dank!
Ich teile mir das selber ein...
Es ist herrlich.
Zu faulenzen.
Zu relaxen.
Zu regenieren.
Und staubsaugen.
Das kann ich auch am Abend noch.
Nur wenn die Katze kommt.
Und miaut.
Vorwurfsvoll.
Beleidigt.
Oder auch hungrig...
Dann springe ich sofort.
Meine Katze!
Mein Liebling...
Aber sonst ist sie pflegeleicht.
Schläft viel.
Und beschäftigt sich mit sich selbst.
Ich glaube.
Sie ist genau wie ich...!

Ich schlürfe Kaffee.
Goldgelb.
Und räkle mich auf der Couch.
Es fühlt sich herrlich an.
Sich ein wenig treiben zu lassen.
Und niemandem etwas schuldig zu sein.
Am wenigstens Rechenschaft.
Ich trinke die Freiheit.
In meinem bescheidenen Rahmen.
In meinem Heim.
Eingerichtet.
Wie ich es wollte.
Und sagte ich es schon?
Niemand  redete mir drein...
Niemand.
Und keiner erklärt mir.
Was wir wollen.
Ohne Widerspruch zu dulden.

Ist das nicht herrlich?

Manche würden sagen.
Du bist aber oft allein!
Allein vielleicht.
Aber sicher nicht einsam.
Ich habe die Gesellschaft.
Die ich mir wünsche.
Und die mich wünscht.
Und die genügt mir...
Ich schließe die Augen.
Decke mich zu.
Bis an die Nasenspitze.
Die Katze.
Sie schläft auf meinem Bauch.
Laut schnurrend.
Eingerollt.
Glücklich...
Ich betrachte sie.
Mit einem Lächeln.
Man braucht oft nicht viel.
Zu seinem Glück...
Es reicht schon wenig.
Und für jeden.
Sieht das Glück anders aus...

Und ist es nicht herrlich?
Ist es nicht das Schönste?
Wenn man glücklich sein darf?
Auf seine Weise?

Vivienne

www.aus-den-tiefen-meiner-seele.com

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Silvia Pree).
Der Beitrag wurde von Silvia Pree auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.02.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Silvia Pree als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Bis in alle Ewigkeit von Ina Zantow



Ina Zantow beschreibt die Leidensgeschichte ihres Sohnes, der nach einem Unfall schwerstbehindert überlebt. In ihrem Buch verarbeitet sie ihre Ängste und Hoffnungen ohne jemals rührselig zu sein. Sie beschreibt offen ihre Kämpfe um Therapien und um den Erhalt ihrer eigenen Kraft als Mutter. Ein berührendes Buch um ein nicht alltägliches Schicksal.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensfreude" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Silvia Pree

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frühlingsnachmittag von Silvia Pree (Das Leben)
Sommerfreude von Uli Garschagen (Lebensfreude)
Mein Vatertag mit Hindernissen * von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen