Karl-Heinz Fricke

Naechtliche Störung

 

In seinem Bette nachts um vier
lag das Ehepaar Hohenzier.
Ein Pochen an des Hauses Wand
fanden die Beiden allerhand.

Den Ehemann hat es nicht erfreut,
"was denken sich doch manche Leut",
Wütend öffnete er die Tür:
"Ja Mensch, was machen Sie denn hier ?

Es ist schon längst nach Mitternacht,
und einfach machen Sie uns wach.
Sind Sie denn überhaupt bei Trost ?"
schimpfte der Mann total erbost.

Der Klopfer sprach: "Ich bin nicht dumm,
nehmen Sie es mir doch nicht krumm !"
Jetzt wurde es dem Hausherrn klar,
dass der Fremde betrunken war.

Dieser lachte und lallte "upps",
ich brauche bitte einen Schubs !"
Es regenete in Strömen drauß',
der Ehemann ging zurück ins Haus.

Fragend sah seine Frau ihn an:
"Ich hörte dich reden mit dem Mann.
War es ein Bettler, der in Not,
wollte er Geld oder ein Stück Brot ?"

"Nein, nur einen Schubs will er haben,
sein Wagen ist sicher im Graben.
Ich habe eine Wut im Bauch,
und besoffen ist der Bursche auch !"

Da sprach die Frau: "Ach lieber Mann,
auch uns ein Unglück geschehen kann.
Geh bitte und helfe ihm aus !"
Kopfschüttelnd ging er dann hinaus.

Als er um die Hausecke kam,
es ihm fast den Atem nahm.
Auf der Schaukel saß er im Garten
um auf einen Schubs zu warten.

Karl-Heinz Fricke  22.2.2010

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.02.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (23)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Nerventöter von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)
Zunehmend von Margit Farwig (Humor - Zum Schmunzeln)
Zwischen heute und morgen............. von Selma I. v. D. (Angst)