Simone Wiedenhöfer

HERZEN IM HIMMEL



Manchmal sehe ich Dich weinen,
Dann wird es mir im Herzen schwer.
Liebe wird uns stets vereinen,
Du weißt, ich liebe Dich so sehr.

So weilt der Schmerz auch in Dir drin,
Das Leben gibt, das Leben nimmt.
Drum frage nicht erst nach dem Sinn,
Denn alles ist vorherbestimmt.

Meine Liebe kannst Du spüren,
Wenn Du die Traurigkeit verbannst.
Und sie wird Dich dorthin führen,
Dass Du den Schmerz besiegen kannst.


Bist Du auch vom Schmerz zerrissen,
Es wird sich zum Guten wenden.
Liebling, eines sollst Du wissen,
Nie wird meine Liebe enden.


Du findest einst zu mir ins Licht,
Niemals brauchst Du Dich zu grämen.
Du brauchst Dich Deiner Tränen nicht,
Die Du aus Liebe weinst zu schämen.


Auch wenn ich nicht mehr bei Dir bin,
Ich bin Dir trotzdem immer nah.
Die Liebe führt mich zu Dir hin,
Denn sie stirbt nie, ist immer da. 


Nie sollst Du am Schmerz zerbrechen,
Bitte sei im Herzen heiter.
Eines kann ich Dir versprechen,
Hier im Himmel geht es weiter.

Im Herzen sterben Träume nie,
Sie sind von Sehnsucht eingehüllt
Und wenn wir sterben werden sie,
Auf einmal alle uns erfüllt.


Die Wunde, die im Herzen klafft,
Wird lange noch vom Schmerz benetzt.
Ich sende Dir all´meine Kraft,
Du weißt, die Hoffung stirbt zuletzt.

Liebling, Herzen brechen leise,
Doch einmal kommt auch Deine Zeit,
Dann führt Deine letzte Reise,
Dich zu mir, in die  Ewigkeit.


Habe keine Angst, ertrage,
Alles so, es wird vergehen.
Denn es kommt der Tag der Tage,
Wo wir uns einst wiedersehen.


Einmal werden alle Schmerzen,
Die wir fühlten ganz verschwinden,

Denn im Himmel werden Herzen,
Wieder zueinander finden.


© Simone Wiedenhöfer 27. Februar 2010  

Für Dich, mein Stern - DBIMH
 

Es gibt ein Lied von Matthias Reim und es heißt "IM HIMMEL GEHT ES WEITER".
Die englische Version heißt "HEARTS IN HEAVEN". Allerdings ist es ein ganz anderer Text, hat nichts mit dem Inhalt meines Gedichtes zu tun.
Dieses Lied tröstet mich sehr oft und es gehört zu meinen Lieblingsliedern.
Simone Wiedenhöfer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Simone Wiedenhöfer).
Der Beitrag wurde von Simone Wiedenhöfer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.02.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Siehst du den Nebelmond von Franz Preitler



Als Kunstwerk bezeichnet der Autor sein Buch. Kein Wunder, ist es auch mit 62 farbigen Abbildungen europäischer Künstler gespickt. Ganz zu schweigen von der wunderbaren, einfühlsamen und manchmal wachrüttelnden Poesie. Ein MUSS für Lyrik Fans!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (36)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Simone Wiedenhöfer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

OHNE WORTE von Simone Wiedenhöfer (Aktuelles)
Verliebte Spatzen von Hartmut Pollack (Liebe)
WENN AUGEN von Karin Schmitz (Liebe)