Adalbert Nagele

Mit sechzig Jahren

 

Mit sechzig hast du viel hinter dir,
doch steht dir noch offen jede Tür,
mit sechzig hast du den Elan,
was ein andrer noch nicht kann.

Mit sechzig kannst noch alles beißen
und wenn du willst noch Bäum' ausreißen.
Mit sechzig fängt die Liebe an,
da hast du auch noch Spaß daran.

Es ist ja auch kein verächtlich Ding,
ein Mann mit sechzig - zweiter Frühling,
wo viele sind noch heiß begehrt,
da ist ja auch nichts d'ran verkehrt.

Wenn im Frühjahr die Bäum' ausschlagen,
kann auch ein Sechziger nicht klagen,
mit sechzig bist aus Korn und Schrot,
da kommt noch manches aus dem Lot.

Wenn ich öfters mal alleine bin,
gebe ich mich gern der Dichtkunst hin,
so hat halt alles seinen Sinn,
es passt schon, dass ich sechzig bin.


© Adalbert Nagele


Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.03.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Spiegelungen des Daseins: HImmel und Erde: Hommage an das Leben von Jürgen Wagner



Die Gedichte aus den Jahren 2013-16 erzählen von der ‚Hochzeit‘ von Himmel und Erde. Ob in der kraftgebenden Schärfe des Rettichs oder in der Vitalität der Jahrtausende schon lebenden Eibe, ob in der Weisheit alter Geschichten oder im Wunder der Liebe, ob in spirituellen Erfahrungen oder in den Weiten des Alls: überall begegnen sich Licht und Dunkel, oben und unten. Unsere gewohnte Alltagswelt bekommt etwas von ihrem wahren Glanz wieder, wenn wir uns ein Stück dafür öffnen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (25)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Her mit meinen Hennen von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)
Der Bayrische Konjunktiv von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)
URLAUBSKOFFER von Christine Wolny (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen