Paul Rudolf Uhl

Eiscrem´

...nicht nur die Eishersteller werden mir wohl beipflichten:

Was ich mal werden möcht´ fragst Du?

Ich möchte Eisverkäufer sein!

Ich äße selber – ganz im Nu –

mein Eis auf… Eis find ich so fein!

 

Im Eis seh´ ich des Lebens Sinn…

Im Morgengrau, beim Abendrot;

für Eis gäb ich mein Leben hin:

Ich ess´ es lieber noch als Brot…

 

Mag  Stracciatella, Schokolad`,

Pistazie,  Nuss, Vanille auch

und Erdbeer´, Kirsch, wird mir nie fad`,

mit Eiscrem füll´ ich meinen Bauch…

 

Ja - Eis schlecken – das ist Kultur!

Und dazu fällt mir grade ein:

Wär´ ich der Kanzler, sagt´ ich nur:

In Schulen soll es Pflichtfach sein!

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.04.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • paul-uhlweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Paul Rudolf Uhl

  Paul Rudolf Uhl als Lieblingsautor markieren

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Leidenschaft" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

REBUS von Paul Rudolf Uhl (Verrücktheiten)
Ballerina von Sonja Rabaza (Leidenschaft)
Der mittägliche Rohkostsalat von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen