Gabriela Erber

Adam und Eva

Adam und Eva

 

Eva hat den Adam verführt

das hat beide aus dem Paradies geführt.

Sie hat Jahrtausende gelitten dafür

hat bekommen ein gar sensibles Gespür.

Der Adam war nicht gut auf sie zu sprechen

büsste sie doch lange Zeit für dies "Verbrechen".

Doch jetzt hat der Adam eine neue Sicht gewonnen

ohne Eva hätte er nicht solche Macht bekommen.

Die Frau ganz klein gemacht

wie haben da die Männer gelacht.

Sie hat als Hexe lichterloh gebrannt

war zeitweis nur an den Herd gebannt

durfte keine Bildung erhalten

die Bücher nur die Männer verwalten.

Mit der Zeit hat sie sich wieder viele Rechte erkämpft

doch immer wieder wurde ihre Freude gedämpft.

Sie will ja nicht die Macht erhalten

sie will ja nur die neue Welt mitgestalten.

So gern will sie ins Paradies zurück

da braucht sie aber den Adam zu ihrem Glück.

Der ist mittlerweile auch schon schlauer

schaut nun viel genauer

beisst nicht gleich in jeden Apfel rein

will auch wieder ins Paradies hinein.

So stehen sie nun auf einer Ebene vor dem Tor

und finden es geschlossen vor.

Was nun ???

Was sollen wir tun ???

Da hören sie Gottes Stimme ganz laut !

Vergebt einander

seid dankbar

dass ich euch beide geschaffen

und lasst mich endlich wieder ruhig schlafen.

Da reichen sie einander zärtlich die Hand

und betreten voller Glück das neue Land.

 

© Gabriela Erber

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriela Erber).
Der Beitrag wurde von Gabriela Erber auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.04.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Gabriela Erber als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Payla – Die Goldinsel II von Pierre Heinen



Sobald der Winter vorbei ist, wird der Kampf um die Goldinsel Payla beginnen. Zwei Reiche werden sich gegenüberstehen und die Welt auf Jahre hinaus in ein Schlachtfeld verwandeln ...
Oder gibt es jemanden mit diplomatischem Geschick, der einen solch blutigen Krieg verhindern kann?

Pierre Heinen, Jahrgang 1979, ist seit frühester Jugend begeistert von Geschichtsbüchern und Verfasser unzähliger Novellen. In Form des zweiteiligen „Payla – Die Goldinsel“ veröffentlicht er seinen Debütroman im Genre Fantasy. Der Autor lebt und arbeitet im Großherzogtum Luxemburg, was in mancher Hinsicht seine fiktive Welt beeinflusst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Beziehungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriela Erber

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Oma-Tag von Gabriela Erber (Lebensfreude)
Liebe von Heidemarie Rottermanner (Beziehungen)
Galgenhumor von Margit Farwig (Lebensermunterung)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen