Klaus Heinzl

Manchmal...

 

Manchmal denke ich an Zeiten.

Denk an die Vergangenheit.

Manchmal würd ich gerne streiten,

hinterher tut es mir leid.

 

Manchmal will ich Berge steigen

ohne Sinn und Plan und Ziel.

Manchmal bin ich furchtbar eigen,

jeder Schritt scheint mir zu viel.

 

Manchmal will ich Liebe geben.

Doch ich scheitere im Handeln.

Dann erscheint mir all mein Leben,

so als würd es mich verwandeln.

 

Manchmal seh ich Bäume stehen

wie sie sich im Wind bewegen.

Wie von ihnen Blätter wehen,

die sich dann zur Ruhe legen.

 

Manchmal dient mir manches Blatt,

um drauf Texte zu gestalten...

Manchmal hab ichs Schreiben satt

nehm das Blatt um es zu falten...

 

Einen Flieger zu so zu formen,

einen der ganz friedlich fliegt.

Ohne Maßstab, ohne Normen,

sich im Winde seltsam wiegt.

 

Manchmal will ich nur noch treiben,

auf den Wellen warmer Meere.

Will die Wurst nicht nur in Scheiben,

will nicht Ruhm, nicht Macht, nicht Ehre.

 

Manchmal will ich abseits sitzen,

ohne Rechenschaft zu geben.

Manchmal wieder fast schon flitzen

um nach dem Erfolg zu streben.

 

Manchmal such ich um zu finden.

Doch dann scheitert mein Versuch.

Schreib ein Werk, doch nach dem Binden

fehlt der Inhalt von dem Buch.

 

Manchmal hör ich Uhren ticken,

wie die Zeit zu schnell vergeht.

Seh den Menschen nur noch nicken,

selbst wenn er mich nicht versteht.

 

Manchmal, ohne Durst zu haben,

trink ich viel und weiß am Schluss,

will ich mich nur noch vergraben,

so enorm ist der Verdruss.

 

Manchmal hasse ich die Zeiten,

hasse Wehleid, Suff, Gewimmer.

Gott sei Dank, kann ´s nicht bestreiten,

ist ´s nur manchmal...  und nicht immer.

 

 

© kh. 18.04.2010

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Heinzl).
Der Beitrag wurde von Klaus Heinzl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.04.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus Heinzl:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Heinzl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

heldentum von Klaus Heinzl (Humor - Zum Schmunzeln)
> > > N e i d e r < < < von Ilse Reese (Das Leben)
Fußball von Adalbert Nagele (Aktuelles)