Thomas Kreuter

Spaziergang im Herbstwald

In des Morgens frühem Sonnenscheine,
erwacht der Tag zu neuem Farbenspiel,
des Reifes glitzernd weiße Edelsteine,
funkeln in des Herbstes Walde viel.

Nebel liegt noch überm tiefen Tale,
Schwaden ziehen schemenhaft herauf,
sich paarend mit dem Sonnenstrahle,
in gleißend Licht der Wald getaucht.

Bunt die Blätter in dem Forste,
gemalt die Pracht von Gotteshand,
tausendfache Lichter wie geballte,
glühend Feuer in des Waldes Land.

Leuchtend spielen festlich Farben,
ohne Zeit und Raum ist diese Tour,
Gedanken sich im Menschen bahnen,
Verschwendungssucht von der Natur.

Raben fliegen in den klaren Lüften,
rudernd ist ihr schwerer Flügelschlag,
frei ist die Natur von allen Düften,
nur nach Frische riecht der neue Tag.

Scheue Rehe springen aus dem Walde,
zur Äsung in die nahe prächtig Flur,
Hasen hüpfen langsam aus der Dickung,
und laufen langsam zu dem Baue nur.

Welch Schauspiel darf das Auge streifen,
welch Freude hier der Mensch wohl sieht,
erst hier kann er den tiefen Sinn begreifen,
was durch das Wunder der Natur geschieht.

© Thomas Kreuter
 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thomas Kreuter).
Der Beitrag wurde von Thomas Kreuter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.04.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Karneval des Todes von Doris E. M. Bulenda



Anthologie: Doris E.M. Bulenda u.a.

Karneval, eigentlich ein buntes Treiben, um das Leben zu feiern und dieses ohne Tabus für wenige Stunden im Jahr zu genießen. Man verkleidet sich, um ausgelassen und frei die Sorgen der Welt für kurze Zeit vergessen zu können. Doch hinter so mancher Verkleidung verbirgt sich ein wahrer Schrecken, abgrundtiefe Alpträume, irre Mörder und grauenvolle Schicksale. Dort wo die Grenzen zwischen Vergnügen und Angst verwischen, feiert man den Karneval des Todes…
Dreiundzwanzig Geschichten in denen gefeiert wird, bis der Sensenmann kommt…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Thomas Kreuter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die moderne Frau von Thomas Kreuter (Ironisches)
Die Welt ist schön! von Paul Rudolf Uhl (Natur)
Big Brother... von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)