Siegfried Fischer

Aus dem HANDBUCH für BUCHHALTER - Zum Tag des Buches

 

Aus meinem Handbuch für Buchhalter

Ich habe früher mal Buchhaltung,
Recht und schlecht studiert
und dabei an der UNI VERS UM VERS verfasst.


Buchhaltung und Handhabung
tragen ganz wesentlich dazu bei,
wie lange ein gutes Buch hält.
Da ist zuerst einmal die HANDHALTUNG zu beachten,
aber vor allen Dingen spielt die richtige BEINHALTUNG ...

die BE - INHALTUNG eine gewichtige Rolle.


In der Literatur bevorzuge ich eher kurz weil ich
meist nur einseitige Texte lese.
Aber dafür kann ich ganz wunderbar
selbst umfangreichste Werke sortieren
und gewissenhaft ordnen nach Größe, Dicke oder Farbe
und wenn es sein muss sogar nach dem Alphabet.


Doch in der Regel sind mir vor allem große Bücherregal,
um nicht zu sagen vollkommen "Wurscht".
Vor allem mag ich keine von diesen dicken fetten Schinken.
Deshalb lese ich am liebsten „Kurts Geschichten“,
denn die sind immer so wahnsinnig lustig ...

Kurz und gut: Schaut doch dort mal rein !

 

sifi © 2007


Humorpage:

www.sigis-hausmannspost.de


D R U C K S A C H E N

https://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?153875

 


 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,
(aber lieber lese ich selber),

Leider schauen sehr viele bei meinen Gedichten VORBEI
-
aber nur sehr wenige auch tatsächlich REIN,
weiß der Geier oder der Buchfink warum ...
Da ist wohl irgendwo der Bücherwurm drin ...
.......................................................
Siegfried Fischer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siegfried Fischer).
Der Beitrag wurde von Siegfried Fischer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.04.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Siegfried Fischer:

cover

Nicht alltägliche Hausmannspost: Scherzartikel, Wortspüle und Küchenzeilen aus Valencia von Siegfried Fischer



Lehrerin C. wird an die Deutsche Schule Valencia nach Spanien vermittelt. Etwas unvermittelt wird dadurch der mitausreisende Ehegatte S. zum Hausmann und hat nun mit Küche, Haus, Garten, Pool und der spanischen Sprache zu kämpfen.

Eines schönen Vormittags beginnt er seinen ersten Haushaltsbericht zu verfassen und als E-Mail an Freunde und Verwandte zu versenden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wortwörtliches-Wortspiele" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siegfried Fischer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Verdienst - Bescheinigung von Siegfried Fischer (Schule)
Der Dauerbrenner von Siegfried Fischer (Wortwörtliches-Wortspiele)
Dialog übers Vertragen von Heino Suess (Aphorismen)