Rainer F. Storm

ZUM 1. MAI

 

Wenn junge Männer zu Walpurgis
mit Äxten in die Wälder zieh´n.
Und Birken für die Liebsten schlagen,
ist´s nicht mehr weit zum Maitag hin.

Wenn auf dem Brocken Hexen tanzen.
Wenn auf dem Berg das Böse lacht.
Dann ist ein Fest in vollem Gange -
der Brauchtum der Walpurgisnacht.

Doch nicht nur droben wird gefeiert.
Auch drunt im Tale geht es rund.
Es wird getanzt, gelacht, geschunkelt -
bis in die frühe Morgenstund.

Wenn dann der erste Sonnenstrahl
die Letzten auf den Bänken weckt.
Hat sich schon längst der erste Mai
im ganzen Lande ausgestreckt.

Es ist noch früh am Tag der Arbeit,
doch manchen zieht es schon hinaus.
Zum Wandern, durch der Maien Düfte,
zur Wanderung ins Hirschberghaus.

Doch nicht nur Wand´rer zieh´n des Weges,
auch Radler kreuzen ihren Schritt.
Und mancher scheint noch etwas schläfrig,
doch zieht das Team auch müde mit.

Der Bann der Stille ist gebrochen.
Der erste Mai nimmt seinen Lauf.
Und aus gar vielen Schrebergärten,
dringt jetzt der Duft vom Schweinebauch.

Auch in den Städten regt sich Leben,
bei Kundgebung und Politik.
Doch sollen das die andern richten,
ich kehre zur Natur zurück.

Die zeigt sich von der schönsten Seite.
Es grünt und blüht im ganzen Land.
Der Maibaum steht, die Leute feiern,
der Mai ist also anerkannt.

Natürlich auch die Feiertage,
die uns der Mai alljährlich bringt.
Lass´ sie im Glanz der Sonne strahlen,
dann ist die Menschheit frohgestimmt.

 

copy by rsto. 2010 - All Rights Reserved

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer F. Storm).
Der Beitrag wurde von Rainer F. Storm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.04.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Rainer F. Storm:

cover

Zeit - Im Fluss des Jahres von Rainer F. Storm



"Zeit - Im Fluss des Jahres" heißt die Anthologie, in der heiter und leicht, gelegentlich auch nachdenklich, der Wandel der Jahreszeiten, sowie Erinnerungen an die Heimatstadt von Rainer F. Storm, wie auch Aufenthalte am Meer und in den Bergen reflektiert werden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer F. Storm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

WANDERERHERZ WAS WILLST DU MEHR? von Rainer F. Storm (Lebensfreude)
Das Blatt von Sieghild Krieter (Jahreszeiten)
Bescheidenheit von Ilse Reese (Tiere)