Alexandra Leupold

Der Fleck

In einem Herren Hause fein,
sollt´ Alles recht in Ordnung sein.
 
Fand er ein Stäublein - winzig klein
berief er gleich die Dienstschaft ein.
 
Und eines Tages, als er saß,
in der Stube - und er las
 
Da merkte er : "Da stimmt was nicht!"
Da stand er auf und machte Licht.
 
Er schaute hoch zu dem Kamine
und suchte ab auch die Vitrine.
 
An der Tapete ließ er nun
die Blicke etwas länger ruh´n.
 
Da sah er es: oh schreck - ein Fleck!
Der grinste an ihn - gar zu keck!
 
Sofort ließ er die Diener kommen
"Warum habt ihr ihr Nichts unternommen?"
 
Diese drucksten rum und trauten kaum,
zu ihrem Herre aufzuschau´n.
 
Einer sprach:"Die Sach´sei Diese,
der Fleck sich nicht entfernen liese!"
 
"Was denn bitte Dieses heiße,
es stünd wohl nicht gut mit dem Fleiße!"
 
also sprach der edle Mann:
"Da muss ich wohl selber ran!"
 
Doch Alles was er auch versuchte
- nicht weichen wollt´er - der Verruchte!
 
Am Ende gab er schließlich auf
und bot sein Landhaus zum Verkauf.
 
Der Fleck indess, der wusch sich rein
- und zog mit samt Verwandtschaft ein!
 
Von Alexa Leupold
 
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Alexandra Leupold).
Der Beitrag wurde von Alexandra Leupold auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.05.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • Alexajimkerr29freenet.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Alexandra Leupold als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Mein Weihnachten von Eveline Dächer



Geschichten und Gedichte zur Weihnachtszeit.
Geschichten, im milden Kerzenlicht zu lesen,
in denen man sich wieder findet, weil sie erlebt wurden,
Geschichten von gestern und heute
Gedichte, die zum Besinnen und Nachdenken anregen,
einfach ein Büchlein, das man nicht wieder aus der Hand legen möchte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Der gereimte Witz" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Alexandra Leupold

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Drachen die es Leid waren von Alexandra Leupold (Fabeln)
Das ist natürlich schlecht von Lizzy Tewordt (Der gereimte Witz)
NACHTISCHFREUDEN von Christine Wolny (Lebensfreude)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen