Ingo Baumgartner

Muttertag

Die Vase auf dem Grabstein füllt
ein Strauß aus Blumen vieler Sorten
in frisches Immergrün gehüllt.
Sie helfen meinen Dankesworten.

Verwunden ist der Mutter Tod,
aus Jahren wurden schon Dekaden.
Den Gram, den Lichtblick, jede Not
versuche ich hier abzuladen.

Mit meiner Mutter spreche ich
nicht anders als in Kindertagen.
Ich fühl ihr Ja, es tröstet mich,
mein Sorgenkorb wird mitgetragen.

Ein Danke, jedes Jahr, nicht viel,
Gedenken aber alle Tage.
Oft treibt das Leben so sein Spiel,
zur Mutter bring ich meine Klage.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingo Baumgartner).
Der Beitrag wurde von Ingo Baumgartner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.05.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Du brauchst nicht Tischler lernen um ne Yacht zu bauen von Jan van Oosterbeek



Der authentische Bericht über den erfolgreich abgeschlossenen Bau einer Ferrocement Yacht von Laienhand.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingo Baumgartner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Karbunkel von Ingo Baumgartner (Humor - Zum Schmunzeln)
Ein kleines Dankeschön von Gerd Geiser (Muttertag)
V e r s p r o c h e n von Ilse Reese (Das Leben)