Ingrid Drewing

Vuvuzela

 

Vuvuzela, dieses Wort klingt schön,

doch agierend mag ich sie nicht sehn

und erst recht nicht hören diese Tröte,

deren Töne bringen Ohr'n in Nöte.

 

Vuvuzela wird zum Höllengraus,

der die Ohren arg mit Lärm belastet.

Dröhnend hallt ’s aus vielen Stadien raus,

mancher möcht’ gern aus dem Lärmzelt hasten.

 

Kannst dein eignes Wort nicht hören,

glaubst, dass Schwärme von Hornissen

nahen, stechen, Wut verbissen,

böser Geister Macht beschwörend.

 

In Südafrika gibt’s dies als  Brauch,

und man sollte ihn dort auch belassen.

Doch ich fürchte, man wird sie hier auch

stärker hören müssen in den Gassen.

 

Menschen, wenn sie sich in Massen

sammeln, werden meist sehr laut.

Die Natur scheint Gott verlassen,

weil man nicht mehr auf sie schaut.

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Drewing).
Der Beitrag wurde von Ingrid Drewing auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.06.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Frau im Nebel von Karin Hackbart



Eine kleine unheimliche Legende, die an der Küste spielt

Mit Rezepten von der Küste ersehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingrid Drewing

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der langweilige Freund von Ingrid Drewing (Gedichte für Kinder)
Hier und überall von Hermann Braun (Gesellschaftskritisches)
Prägespuren von Helga Edelsfeld (Nachdenkliches)