Norbert Wittke

Gleichheit erst im Jenseits


Im Jenseits sind wir alle gleich.
Kein Anspruch auf reservierte Plätze.
Keine Einteilung in arm und reich.
Niemand bringt mit seine ganzen Schätze.

Die bekannten finanziellen Vernetzungen
sind hier im Jenseits nicht relevant.
Ein Unterschied noch bei den Beisetzungen,
da sieht jeder wer vermögend und bekannt.

Auch bei den Gräbern ein krasser Unterschied,
Reihengrab oder prunkvolle Ruhestätte.
Der eine wird verscharrt ganz ohne Lied,
der andere bekommt eine Gedenkstätte.

Das sind die letzten unterschiedlichen Zeichen,
im Jenseits wird nicht danach gefragt.
Hier gilt einheitlich für die Armen und Reichen,
soziale Gleichheit ist für alle angesagt.

Daran sollte jeder schon auf Erden denken,
und es auch den Armen einfach zugestehen.
Man sollte im Leben Beachtung schenken,
denn im Jenseits wird man sich wieder sehen.

17.06.2010         Norbert Wittke

Diesen Beitrag empfehlen:

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.06.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Oft himmelsnah: Lyrische Begegnungen von Rainer Tiemann



Wer mit offenen Augen durchs Leben geht, wer Menschen mit all ihren Stärken und Schwächen mag, wird Dinge erleben, die vielen verwehrt bleiben. Ihm werden Menschen begegnen, die sein Leben unverhofft bereichern.

Jeder, der sich bis heute ein wenig Romantik bewahrt hat, dem vor allem Menschlichkeit eine Herzensangelegenheit ist, wird gerne an diesen lyrisch aufbereiteten, magischen Begegnungen des Leverkusener Dichters Rainer Tiemann teilhaben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Weiter gehen von Norbert Wittke (Einsicht)
Ein Menschenleben... von Karin Lissi Obendorfer (Gedanken)
Sozialindustrie, ein Aufruf an die Jungen von Robert Nyffenegger (Satire)