Karl-Heinz Fricke

Irakische Nachlese

Nirgendwo konnte man sie sichten,
die Waffen, die Massen vernichten.
Das Land wurde durchsucht fieberhaft,
aber trotzdem hat es gekracht.

Trotz mehrerer Staaten Bedenken,
war an Einhalt nicht zu denken.
Mit Bestimmtheit wurde entschlossen,
es wird im Irak scharf geschossen.

So begann ein ungerechter Krieg,
in der Tasche schon vorher den Sieg.
Die Angriffspläne waren gefasst,
kein Wunder, dass man sie dafür hasst.

Raketenhagel und Granaten,
um ja zu schonen die Soldaten.
Zivilisten wurden hingestreckt,
verwundet, verstümmelt und verreckt.

Man sprach von bösen Terroristen
unter des Landes Zivilisten.
So wütete wilder Feuerstrahl,
eig'ne Verluste waren minimal.

Als man glaubte alles sei gut,
begann zu fließen eigenes Blut.
In der großen Widerstandswelle,
gibt es noch heute Überfälle.

Tote Soldaten an jedem Tag,
man dachte ernsthaft darüber nach.
Die Suppe, im Pentagon gekocht,
wurde auf einmal nicht mehr gemocht.

Sieben Jahre sind schon vergangen,
seitdem der Krieg dort angefangen.
Man fing Saddam und hängte ihn auf,
seine Söhne gingen vorher drauf.

Noch immer ist kein Ende in Sicht,
auf's Öl verzichten wollen sie nicht.
Es wird munter weiter gestorben,
man ist noch nicht schlauer geworden.

Karl-Heinz Fricke 28.6.2010 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.06.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 5 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Krieg & Frieden" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Pinkel-Geplätscher von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
AUFGEWÜHLT von Renate Tank (Krieg & Frieden)
Weisheit von Adalbert Nagele (Aphorismen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen