Karl-Heinz Fricke

Was alles frei ist

Das Freisein ist ein schönes Wort,
das gibt es nicht an jedem Ort.

Wo Diktator und Despoten,
ist das Freisein ganz verboten.

Auch Tiere sind nicht alle frei,
auch Galgenvögel sind dabei.
Auch all', die im Bauer sitzen,
und im Zoo ihr Leben fristen.

Das Freibier ist gar sehr beliebt,
man es auf Festlichkeiten gibt.
Kommt der Ehemann blau nach Haus,
ist es mit seiner Freiheit aus.

"Steuermann, freie Fahrt voraus ",
schrie der Kapitän laut hinaus.
Minuten später lief sein Schiff
auf ein umspültes Felsenriff.

Die freie Rede ist Gebot,
wo immer die Freiheit nicht tot.
Doch überall ist es gewagt,
hat man ein Wort zu viel gesagt.

Das Freibad ist nicht wirklich frei,
dem Schwimmer ist das einerlei.
Sein Eintritt in der Kasse klingt,
bevor er in das Wasser springt.

Freihändig fuhr er durch die Stadt,
der Fritz auf seinem Motorrad.
Er sah nicht die scharfe Ecke,
bums lag er in einer Hecke.

Mutter, Tochter, Sohn und Vater
gingen ins Freilicht Theater,
jedoch der Nebel hing zu dicht,
so sahen sie das Schauspiel nicht.

Die Freibank ist kein Institut,

sie hat kein Geld und auch kein Gut.
Nur Fleisch von Tieren, die schon tot,
für arme Menschen Mittagsbrot.

Von Steuer frei ist nicht der Hund,
die Katze aber ohne Grund,
denn sie wühlt vor dem Nachbarhaus

und scharrt die Blumenzwiebeln aus.

Verbreitet war Freibeuterei
von den Piraten, die dabei.
Schiffe entern, morden, rauben,
ein schändlich' Tun, sollt' man glauben.

Ein wahres Sinnbild der Natur

ist die freie Körper Kultur.
Männer und Frau'n, ohne was an,
seh'n sich ohne Gelüste an.

Was ist frei in unserm Leben ?
Volle Freiheit wird's nie geben.
Wenn aus dem Dasein man spaziert,

dann wird auch dafür noch kassiert.

Karl-Heinz Fricke 22.7.2010
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.07.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Jagdberechtigung von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Bahngedichte 5 - Schneegestöber von Ursula Mori (Allgemein)
Rendezvous mit Valentin II von Gabriele Ebbighausen (Valentinstag)