Silvia Milbradt

Mathilde









Sie war die Rätselhafte, hatte Augensterne,
Sommersprossen, das Haar ich flocht es gerne,
für Sie gehäkelt nur die schönsten Kleider,
unter Ihres Gleichen, viele Neider.
 
Aus Zelluloid war Sie gewesen,
in Ihrem Lächeln konnt` ich meines lesen,
in wachen Nächten alles anvertraut,
in manchen Träumen Sie noch immer schaut.
 
Mein Mädchenblick so stolz, ich war Mama,
zu jeder Stund`, immer für Sie da,
doch eines Tages unverhofft, es brach ein Bein,
man brachte Sie zum Puppendoktorlein.
 
Bevor Verstand begriff was dort geschah,
die Tränen groß, ich dich nie wieder sah,
in fremde Hände wurdest du gelegt,
Konkurs erging, Erinnerung verweht.
 
In manchen Träumen Sie noch immer schaut,
Mathilde sag`, was habe ich dir anvertraut.
 
 
©  Silvia Milbradt                   7/2010 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Silvia Milbradt).
Der Beitrag wurde von Silvia Milbradt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.07.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Deutschland mittendrin von Petra Mönter



Eine vierköpfige, völlig normale Familie wird von Hartz IV getroffen, was zur Folge hat, dass die beiden Eltern gezwungen werden, ihre Stellung in der Gemeinschaft und der Gesellschaft neu zu bedenken und neu zu bewerten. Die Ergebnisse dieser Bewusstwerdung drohen die Familie zu zerstören, letztlich aber schweißen sie das Gefüge mehr zusammen als vorher. Und einer der unsicheren Veränderungsversuche sorgt sogar dafür, dass jenseits des für die Protagonisten bisher Vorstellbaren sich ein neuer Horizont öffnet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder & Kindheit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Silvia Milbradt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Langeoog von Silvia Milbradt (Reisen - Eindrücke aus der Welt)
Kinderfrogn von Anna Steinacher (Kinder & Kindheit)
Berförderung? von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)