Norbert Wittke

Der (dumme) August?


Den August möchte ich begrüßen,
dann hoffentlich auch sehr genießen.
Im Zirkus ist er allen gut bekannt,
Clowns  werden dummer August genannt.
Sie machen dort immer die größten Faxen,
können ihr Publikum gekonnt anflachsen.

Doch gibt es den August  auch im Kalender.
Er ist oft für uns ein Schönwetterspender.
Er ist ein Höhepunkt vom ganzen Sommer,
bleibt meistens dabei ein sehr lammfrommer.
Deshalb würde ich es niemals wagen
und zu ihm dann dummer August  sagen.

Obwohl, wenn ich es so für mich bedenke,
ich ihm noch andere Beachtung schenke.
Es ist der Monat in dem ich damals freite,
seit dem meine  Frau ehelich begleite.

Auch ist der Blumenkorso in diesen Tagen,
man sieht in Bad Ems viel Motivwagen.
Alle geschmückt mit  schönen Blumen,
von großen Ausmaßen in ihrem Volumen.

Wenn in diesesm Jahr der Korso startet,
dann haben wir den Tag für uns erwartet.
"Schau die Blumen sind alle für dich."
Das nehme ich mir vor und sage ich.
Auch die Musik spielt für uns noch dazu,
für unser Glück gibt es dann kein Tabu.
Darum würde ich es niemals wagen,
und zum August  dummer August sagen.

01.08.2010      Norbert Wittke

(Der Blumenkorso findet am 29.08.2010  statt,
dann haben wir auch unseren Hochzeitstag)







Diesen Beitrag empfehlen:

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.08.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nietzsches Vermächtnis von Dr. Manfred Korth



Der Novellenband „Nietzsches Vermächtnis“ vom mehrfachen Literaturpreisträger Dr. Manfred Korth enthält elf Geschichten, die an verschiedenen Orten wie Wien, Paris, Nürnberg oder am Bolsenasee spielen. Trotz sehr unterschiedlicher Protagonisten gilt für alle Novellen, dass psychologische Momente eine große Rolle spielen. Der Mensch im Spannungsfeld zwischen Individualität und Gesellschaft wird auf verschiedenen Ebenen durchleuchtet. Auch der Begriff „unzeitgemäß“ ist bewusst an Nietzsche angelehnt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fortbewegungsmittel von Norbert Wittke (Das Leben)
Im stillen Kämmerlein von Adalbert Nagele (Autobiografisches)
Habakuk von Adalbert Nagele (Mundart)