Karl-Heinz Fricke

Unvergessliche Reise Teil 1

 

Deutschland war ein Trümmerhaufen,
alle Menschen mussten laufen.
Lahmgelegt war der Fahrverkehr,
Bahn und Busse fuhren nicht mehr,
als sich das deutsche Vaterland
in großer Schwierigkeit befand.

Auf den Straßen in den Tagen
sah man Trümmerhügel ragen.
Schutt und Asche- viele Tonnen,
fleißige Arbeistkolonnen.
Die Gleisanlagen waren viel
der alliierten Bomben Ziel.

Es fehlte am Material,
es mangelte an Holz und Stahl.
Sehr langsam ging es nur voran,
er fehlte sehr, der deutsche Mann.
Gefangen hinter Stacheldraht
während das Land am Boden lag.

Später im Herbst gab's Zugverkehr,
es drängte sich ein Menschheer.

Entwurzelte, Vertriebene,
die zum Westen Getriebene.
Unter ihnen zu jener Zeit
befand sich meine Wenigkeit.

Erste Liebe mich berührte,
die mich in das Rheinland führte.
Ich wusst' nicht recht, wie mir geschah,
was ich auf dieser Reise sah.
Nachdem ich zum Bahnhof gebracht,
ging's zum Westen um Mitternacht.

Stand auf dem Bahnsteig stundenlang,
viel' Leute um mich, manche krank.
Ein Güterzug wurd' eingesetzt,
flugs waren die Waggons besetzt.
Vielen sollt' es nicht gelingen
in die Wagen einzudringen.

Mir gelang es einzusteigen,
kurz darauf sollte sich zeigen,
der Waggon war für Fracht bestimmt,
natürlich hat's mich sehr verstimmt.
"Alle aussteigen", wurd' geschrie'n,
wo sollte man wohl jetzt noch hin ?

Fortsetzung folgt.

Karl-Heinz Fricke  2.8.2010

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.08.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (17)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebestoll von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Auf Liebesreise von Franz Bischoff (Autobiografisches)
Malerische Herbstwege von Adalbert Nagele (Romantisches / Romantik)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen