Kordula Halbritter

Die kleine Mücke




Es war einmal eine Mücke,
die wollte sich stürzen von der Brücke.
Das Leben erschien ihr ohne Sinn,
sie dachte:" ,ich scheide lieber dahin!
Ein Mensch möcht ich sein
das wäre fein".
Dies merkte eine kleine Fee,
es tat ihr im Innern so weh.
Dein Wunsch werde wahr
für ein ganzes Jahr,
doch ob es wirklich so gut ist für dich,
das meine Kleine bezweifle ich.
So musste die Mücke erkennen,
auch wenn Menschen sich so nennen
nichts an ihnen menschlich ist,
sie arbeiten mit Tücke und List.
Ihr Stich sitzt im Herzen,
das bereitet ihr Schmerzen.
Nun steht sie weinend an der Brücke
und wünscht sich, sie wär wieder Mücke!




©by Kordi

ich wusste nicht wirklich, in was für eine kategorie ich dieses gedicht setzen sollte, doch letztendlich geht es um die habgier und *stechsucht* mancher menschen. eine kleine mücke warnt durch ihr summen, bevor sie zu sticht,der mensch nicht!
kordi
Kordula Halbritter, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Kordula Halbritter).
Der Beitrag wurde von Kordula Halbritter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.08.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Kordula Halbritter als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Mammis Hospital von Elke Anita Dewitt



Ein Roman um Liebe und Leidenschaft.
Melanie K. verlässt ihren Mann und die Kinder, um eigene Wege zu gehen. Bei einer Amerikareise verliebt sie sich in den Arzt Hans S. Es kommt zu einer schicksalhaften Begegnung mit einer alten Farbigen "Mammi".
Melanie kehrt aus Liebe und Schuldgefühlen zu ihrer Familie zurück, doch ihr Herz schlägt für Hans.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Kordula Halbritter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

AUGENSTERNE von Kordula Halbritter (Gefühle)
In der Fremde von Rainer Tiemann (Menschen)
Zigeuner von Karl-Heinz Fricke (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen