Viktoria Fadel

Dunkle Erinnerung




Dunkel, kalt, einsam
ein Leben ohne dich,
ohne deine Liebe.


Nass, kalt, schwer
mein Herz,
versunken,
in der Tiefe der Trauer.


Wie war dein Lächeln?
Wie war dein Leben?
Was, dein größtes Bestreben?


Hell, warm, zufrieden
die Hoffnung, auf ewigen Frieden,
auf eine gemeinsame Zeit,
ein Leben in Ewigkeit.


Dann kommt die Zeit für all meine Fragen


Wie war dein Lächeln?
Wie war dein Leben?
Was, dein größtes Bestreben?


Die Fragen nun sind mit Leben gefüllt,
und ich,
deine Tochter mit Liebe umhüllt.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Viktoria Fadel).
Der Beitrag wurde von Viktoria Fadel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.08.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Klares Bild II: Gedachter Unsinn von Wilhelm Braisch



Gedankengänge und Gemütsbewegungen der besonderen Art - in Versform.

Texte die zum Nachdenken anregen. Emotionsgeladene Selbstreflexionen die, einem etwas tiefer wie, unter die Haut gehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erinnerungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Viktoria Fadel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

SONNTAGSRITUALE von Christine Wolny (Erinnerungen)
Urlaub im Ausland von Adalbert Nagele (Aktuelles)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen