Roland Drinhaus

Wie wir morgen Autofahren



Ein Hoch der Kraftfahrt - Hauptnation,
in der schon heut ersichtlich ist,
das Dank der Navigation,
kein Mensch bald mehr den Weg vergisst.

Denn Streetview machts bald allen möglich,
ja, es wird ein Kinderspiel,
dann sind wir unbegrenzt beweglich,
nur`s Benzin, es kostet viel.

Dann laden wir ins Auto-Navi,
einfach ganz schnell Streetview rein,
dann wird gar Nachbar Meyers Gabi,
irrtumslos auf Reisen sein.

Jawoll der Weg ist klar ersichtlich,
bildhaft und idiotensicher,
die Computerstimm beschwichtlich,
bei nem Umweg gibts Gekicher.....

Denn es gibt markante Stellen,
drum vergleichs nur mit dem Bild,
das Navi schreit bei schlimmen Fällen,
nutzlos wird das Hinweisschild.

Perfekt das Navi, ja es zeigt dir,
vieles was man jetzt entdeckt,
wenn Karl-Siegfrieds neue Haustür,
deines Navi`s Ruf befleckt.

Denn damit wir sicher fahren,
wird es aktualisiert,
damit wir unsre Fragen sparen,
wenn ein Baum sein Laub verliert.

Schliesslich stehn bei Knarrsdorf-Teichen,
hinter der Bushaltestelle,
an der Kreuzung doch drei Eichen,
was zu sehn sein muss (wenns helle).

Schon bestechend, diese Technik,
die bald möglich (Straßkart tot)
und es fährt bald, dank Robotik,
fröhlich so rum manch Idiot.....

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.08.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • RD-Kingweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Roland Drinhaus als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Hundsgemein!: Merkwürdige Hundegeschichten von Walter Raasch



Genau als ich aus der Tür trat, fuhr in gemütlichem Tempo mein Mercedes an mir vorbei. Mit meinem Hund auf dem Fahrersitz. Er sah wirklich lässig und souverän aus, fast wartete ich darauf, dass er grüßend die Pfote hob. Ich denke, ich habe in meinem ganzen Leben niemals verwirrter und dämlicher aus der Wäsche geguckt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Welt der Zukunft" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dein Sonnentor von Roland Drinhaus (Besinnliches)
KLARTEXT von Paul Rudolf Uhl (Welt der Zukunft)
Ach ihr lieben Sorgen von Monika Gestrich-Kurz (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen