Karl-Heinz Fricke

Der Floh

 

Er kribbelt und krabbelt den Rücken herunter,
das macht jeden Rückenbesitzer munter.
Der möchte den Peiniger tödlich verletzen,
ihn schnellstens zwischen den Fingern zerquetschen.

Er rettete sich unten ins Körperbereich
und fängt, ohne zu zögern schutzsuchend gleich,
mitten in dem dortigen haarigen Geflecht
beharrlich zu quälen das wehrlos' Geschlecht.

Doch gibt es auch Flöhe, die von Käufern begehrt,
auf Marktständen sind sie manchen Euro wert.

Karl-Heinz Fricke  24.8.2010

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.08.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Ohr von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Da staubige Bruada von Margit Kvarda (Humor - Zum Schmunzeln)
Der Widersacher von Adalbert Nagele (Krieg & Frieden)