Ramona Jährling

Ich hatte einen Traum

Ich hatte einen Traum
den hab ich längst nicht mehr
Bin stehen geblieben irgendwann
der Weg war viel zu schwer

Ich hatte einen Wunsch
fast bis ans Ende meines Lebens
Er hat sich nicht erfüllt
darum zu kämpfen war vergebens

Ich hatte eine Hoffnung
wie sie wohl viele haben
Doch auf dem Feld des Lebens
hab ich sie begraben

Vielleicht hätt ich mehr handeln müssen
anstatt zu reden und zu schauen
Dann hätt er sich vielleicht erfüllt
mein wunderbarer Traum

Vielleicht hätt ich mehr buckeln müssen
um Geld zu scheffeln Jahr um Jahr
Und irgendwann vielleicht
wär mein Wunsch dann wahr

Vielleicht hätt ich mehr glauben müssen
an das -Gute im Schlechten- Bild
Dann hätt ich irgendwann vielleicht
meine Hoffnung doch gestillt

Was bleibt, ist die Erinnerung
ans Wünschen, Träumen und Hoffen
Auf die Frage nach dem Sinn des Lebens
bleibt auch am Grab die Antwort offen

(by Ramona Jährling)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ramona Jährling).
Der Beitrag wurde von Ramona Jährling auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.09.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ich lasse Töne für dich klingen von Sabine Fenner



Gedichte und Sprüche,
die das Leben schrieb


Ich brauche dich
Nur einmal wünsche ich mich zu dir,
ja, nur einmal will ich dir begegnen,
nur einmal brauche ich dich ganz für mich,
gehe mir entgegen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Offene Fragen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ramona Jährling

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Warum Zeit schinden von Ramona Jährling (Nachdenkliches)
SOS von Gerd Geiser (Offene Fragen)
Der arme Millionär ... von Klaus Heinzl (Nachdenkliches)