Manfred Bieschke-Behm

Das Leben ist ein Fluss









Das Leben ist ein Fluss der sehr schnell fließt,
Der Lebensfluss ist manchmal plätschernd und manchmal reißend.
Dann und wann wird der Fluss des Lebensflusses gebremst durch Felsen,
die der Fluss umfließen muss, um hinter dem Hindernis wieder vereint zu sein.
 
Gelegentlich fällt es schwer, am Ufer zu verweilen,
weil die Strömung so stark ist, dass ein festhalten nicht möglich ist.
Häufig bleiben nur Erinnerungen um Momente des Lebens festzuhalten
und keine Zeit, um sich länger aufzuhalten.
 
Du musst wissen, dass der Fluss nur das eine Ziel hat,
nämlich das Ziel anzukommen wohin die Strömung ihn zwingt.
Und das Leben hat nur ein Ziel,
nämlich das Ziel gelebt zu werden.
 
Kein Fluss kann leben ohne Quelle,
kein Fluss kann vorbestimmen wann er an sein Ziel gelangt.
Des Flusses Bestimmung ist ständig zu fließen,
egal was ihn manchmal daran hindert.
 
Auch das Leben ist ständig im Fluss.
Es umschifft Vermutetes, Erlebtes
Hoffnungen und Erwartungen
und irgendwann geht es dem Fluss wie dem Leben:
Das Ziel ist erreicht!
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Manfred Bieschke-Behm).
Der Beitrag wurde von Manfred Bieschke-Behm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.09.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Herrlichkeit des Libanon wird dir geschenkt. Jesajas von Eveline Dächer



Psalmen sind eine Zusammenstellung von 150 Gebeten, Liedern und Gedichten. Auch heute noch, über dreitausend Jahre nach ihrer Entstehung, werden Psalmen verehrt und gebetet. Schriftstellern und Musikern war und ist der Psalter eine Quelle für Inspiration. – So kann man nachlesen – Auch mich haben sie inspiriert. Ich habe versucht, hier ein paar Psalmen in meine Sprache, in meine Worte zu kleiden, oder mich einfach an sie angelehnt. Sicher werden Andere eben auch andere Worte, andere Gedanken beim Lesen haben, hier sind es meine Gedanken, meine Worte, die ich empfand. Die mir aus dem Herzen sprachen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aphorismen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Manfred Bieschke-Behm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gegenwart und Vergangenheit können Freunde sein von Manfred Bieschke-Behm (Erfahrungen)
Aus Wut... von Karin Lissi Obendorfer (Aphorismen)
Moritaten von Adalbert Nagele (Limericks)