Marija Geißler

Vagabund???

Ein herzliches "Guten morgen" kam aus seinem Mund
es ist halbsieben morgens wo kommt er her um diese Stund
seine Hände sind dreckig, grau und zersaust ist sein Haar
er hat ein freundliches Lächeln es ist mir egal wer er war.

Er bestellte einen Kaffee, ich bot ihm umsonst Frühstück an
er meinte es sei sehr lieb ,er dies jedoch nicht annehmen kann
er möchte nur draussen etwas sitzen und dem morgen zusehen
fragte ob er darf, er würde auch bald wieder gehn.

Zwei Stunden saß er da mit dem Kaffee in der Hand
gefesselt hing mein Blick an ihm, keine Ruhe ich mehr fand
ich belegte Brötchen für uns und ließ nochmals Kaffee raus
"mach dann mal Pause", und ging mit dem Tablett zu ihm hinaus.

Ich setzte mich zu ihm und  lud ihn zum Frühstück ein
"hier noch ein Kaffee", komm bitte ich esse nicht gern allein
er erzählte mir von sich, und wie schön dieses Leben sei
hier unterm Himmelszelt  sei er glücklich und frei.

Dann nahm er Rucksack und meinte er gehe weiter
gab mir die Hand und sagte bleib gesund und  heiter
du hast das Herz am richtigen Fleck
sonst werde ich behandelt wie der letzte Dreck.

Seine Worte haben mich zutiefst berührt
mir die Kehle fast zugeschnürt
ich wußte ich sehe ihn niemals mehr
lange stand ich noch da und winkte ihm hinterher.

MG
12.09.10




 

Bettler,Obdachloser,Vagabund egal
wir sind alle vor dem Herrn gleich
es hat mich am Sonntag so sehr berührt,
diesen Menschen kennenzulernen, es war eine schöne Erfahrung
ich glaube ich werde darüber eine Kurzgeschichte schreiben
es war ein ganz besonderer Tag
das könnt ihr mir glauben
Marija Geißler, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marija Geißler).
Der Beitrag wurde von Marija Geißler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.09.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Marija Geißler:

cover

Facetten der Sehnsucht von Marija Geißler



Gedichte von Maria Geißler aus Deutschland und Selma van Dijk aus den Niederlanden.
"Facetten der Sehnsucht" erzählt von der Sehnsucht nach unerfüllter Liebe, erzählt aber auch von der Sehnsucht nach den Dingen im Leben, die einem Freude bereiten und Spass machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erfahrungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marija Geißler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meeresruf von Marija Geißler (Erinnerungen)
Dick oder Schick von Ernst Dr. Woll (Erfahrungen)
Eine Geschichte schrieb... von Marija Geißler (Erinnerungen)