Christine Wolny

DIE JUNGE HEXE...

Die junge Hexe Flickenschuh,
die gab das ganze Jahr nicht Ruh.
Sie sammelte in ihrer Kammer,
was so das Volk wegwarf, ein Jammer.

So flog sie oft von Ort zu Ort
des Nachts mit ihrem Besen fort
und stopfte alte Kleider, Zack,
blitzschnell in ihren Lumpensack.

Den Stoff zerschnitt sie, machte Flicken
Am Tage war sie nicht zu blicken.
Sie bastelte daraus im Nu
So manchen Hexenflickenschuh.

Sie war beliebt im Hexenland,
da ihre Flickenschuh bekannt.
Die Kinder neckten sie: Hu, Hu.
Da kommt die Hexe Flickenschuh.

Das machte ihr jedoch nichts aus.
Ein Schild hing bald an ihrem Haus.
Heut’ gibt es Schuh aus Flicken fein.
Darf’s morgen auch ein Hütchen sein?

© C.W. 



Anmerkung: Foto ausgeliehen von Poeta., da ich es so süß fand.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christine Wolny).
Der Beitrag wurde von Christine Wolny auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.10.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Leben & Poesie von Alexander Pernsteiner



Gedichte vom Zauber der Liebe und den Träumereien des des Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Phantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christine Wolny

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

KRAFTORTE von Christine Wolny (Besinnliches)
"Verlässlichkeit" von Kerstin Langenbach (Phantasie)
Blaugetropft von Edeltrud Wisser (Besinnliches)