Reto Elliker

Monstertreffen

Ich wünschte es läge hinter mir
Das riesen grosse Monster hier
Es liegt da ausgestreckt zu voller Grösse
Eindrücklich und angsteinflössend
Schliefe es stiege ich einfach drüber
Doch leider schielt es recht wach zu mir herüber
So frag ich "Wie lange liegst denn noch herum?
Weil dann mach ich einen Bogen um Dich drum rum
Wie die meisten, die vielen anderen
Die den selben Zeitfaden bewanderen"
Mit tiefer Stimme, einer als wären es ein paar
Antwortet das Untier und es sagt
"An mir da führt kein Weg vorbei
Ich schlage Eure Welt zu Brei
Geh ruhig, versuch was Du nicht lassen kannst
Doch auch Dein Weg führt alsbald durch meinen Wanst"
Na prost Neujahr, welch eine Rede
Nimmt mir glatt die Freude an der Idee zu gehen
So setze ich mich und studiere das Tier
Es wächst noch ein Bisschen, starrt eiskalt zu mir
"Verzwickte Sache" sag ich sinnierend
"Und irgendwie auch alarmierend..."
Mein Small Talk bringt das Vieh zum Gähnen
Und ich sehe in den Schlund, ich sehe die Zähne
Der Anblick lässt mich erschrocken stutzen
"Mit mir will der sich die Zähne putzen?"
Seufze ich und ich komme ins Grübeln
Schön wär's man könnte proben, üben
"Nun gut, pfeiffen wir halt aus dem letzten Loch
aber eine Frage stellt sich mir noch
Sag, wann ziehst Du Deine Show denn ab?"
"Sobald ich das alte Rom fertig verdaut hab"
Mit dieser Auskunft im Nähkästchen
Erhebe ich mich und laufe ein Bisschen
Und treffe dabei auf den Gustl und die Grantel
Die fragen warum ich so gedankenversunken wandel
Also nehme ich den guten Mann beiseite
Die Grantel ist im Schuss, walkt sportlich weiter
So berichte ich ihm was mir widerfahren
Und dass ich nicht weiss wie viel Zeit wir noch haben
Um uns vielleicht noch ein wenig vorzubereiten
Bevor wir gemeinsam die Hölle durchschreiten
Er lauscht aufmerksam, staunt "Oh!" und "Ach?"
Bedankt sich und joggt dann seiner liebsten nach
"Was erzählte er denn?" fragt ihn die Grantel
"Ach, nur etwas von Taschenlampe, Helm und Regenmantel
Von Zähnen, Rachen, Schlund und Schmatz mit Haut und Haarn
Und etwas von einem Licht am Ende vom Dickdarm"


(10.11.2010)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Reto Elliker).
Der Beitrag wurde von Reto Elliker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.11.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Magische Kurzgeschichten: Band 4 - Halloween-Spezial von Doris E. M. Bulenda



Der Zahnarzt von Doris E. M. Bulenda:
„… Ich lachte laut auf und stieß mit dem Typ, der mich so gut versorgt hatte, an. Dann musterte ich ihn genauer. Er war als Zahnarzt verkleidet, mit allem Drum und Dran. Ein Arztkittel, bei dem aus der Brusttasche verschiedene Zahnarzt-Instrumente ragten. Einen dieser komischen Spiegel zum Herunterklappen hatte er auf dem Kopf. Er wirkte total echt. Dazu sah der Typ recht gut aus, groß, schlank, blonde Locken und ein dunkelblonder Schnauzer in einem interessanten Gesicht. Er beugte sich ein bisschen näher zu mir – hey, der roch ja sogar nach Zahnarzt. »Du glaubst gar nicht, wie schwer es war, ein Parfum »Zahnarztpraxis« zu bekommen.« Anscheinend hatte er mein Erstaunen über seinen Geruch bemerkt.“ Eine Halloween-Party mit allem Drum und Dran. Da ist es doch nicht nötig, übertrieben misstrauisch zu sein. Oder etwa doch? Doch dass die Zahnarztpraxis so echt scheint, ist noch nicht einmal das Schlimmste ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensermunterung" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Reto Elliker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lebensmüde von Reto Elliker (Gefühle)
Fensterblumen von Adalbert Nagele (Lebensermunterung)
Früher....... von Norbert Wittke (Äußerlichkeiten)