Karl-Heinz Fricke

Die Steuerschraube

Die Schuld an der großen Teuerung
hat ausbeutende Besteuerung.
Ein großer, gefräßiger Moloch
treibt uns Menschen in das Schuldenloch.

Der Geschädigte wird zum Rebell,
Not und Armut ergreifen ihn schnell.
Wer Geld empfängt wird ausgebeutet,
bis ihm das Armenglöckchen läutet.

Wenn Regierungen sich erdreisten,
und schaden Menschen, die was leisten.
Das geht uns allen an das Gemüt,
wenn man die Verschwendungen sieht.

Die Regierung, die wir einst gewählt,
hat uns nur schöne Märchen erzählt.
Sie heimst ein, was das Zeug nur hält,
macht was sie will mit dem Steuergeld.

Was geschieht damit, wo fließt es hin ?,
es macht doch vielfach keinerlei Sinn.
In Afghanistan grassiert der Tod,
die Rentenversorgung ist bedroht.

Die Steuerquellen nie versiegen,
die Bürger sind am Unterliegen.
Systematisch wird abgeschafft
guter Mittelstand mit aller Kraft.

Diktatorische Demokratie,
erkämpften Wohlstand zerstören sie.
Wehe, wenn das Volk endlich erwacht,
dann wird schnell kurzer Prozess gemacht.

Es wackelt der demokratische Thron,
drohende Wolken zeigen sich schon.

Karl-Heinz Fricke  18.11.10

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.11.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 5 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Auf ein Neues ! von Karl-Heinz Fricke (Jahreszeiten)
Unermüdlich von Hartmut Pollack (Gesellschaftskritisches)
Mein Hausarzt - ein guter Freund ! von Christina Wolf (Dankbarkeit)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen