Ina Klutzkewitz

Auf dem Weihnachtsmarkt



Auf dem Weihnachtsmarkt

Auf unserem kleinen Weihnachtsmarkt,
gibt`s  eigentlich nicht viel zu seh`n,
ausser einer Traube Menschen,
die an der Glühweinbude steh`n.

Man wärmt die Händ`am heissen Becher,
so manche Lippe schon verbrannt,
dafür nehm` sie von jedem Zecher,
auch noch ganz frech 2 Euro Pfand.

Nebenan, da gibt es Crepes und Cidre,
auch heiss, mit `nem Schuss Calvados,
ich manchen netten Gruß erwid`re
und treff``  auf meinen früheren Boss.

Vom alten Kinderkarussell,
klingt Rolf Zukowski und sein Cohr,
das ist nichts für mein Trommelfell,
zieh`mir die Mütze über`s Ohr.

Und nur ein paar Schritte weiter,
gibt`s  einen Stand mit Weihnachtsschmuck,
die Frau darin, trotz Kälte heiter,
hatte wohl auch schon 1,2 Schluck.

In der Hütte gegenüber,
duften Kerzen, ganz aus Bienenwachs,
ein Mann, er isst Lebkuchenherzen,
der grüßt und grinst dabei ganz lax.

Im nächsten Häuschen hängen Socken,
noch Hand gestrickt, von Omilein,
na, ob die noch richtig " rocken ",
wird schon bald die Frage sein.

Vor`m  Rathaus lockt die Würstchenbude,
hab`Hunger und auf Pommes Bock,
doch da ist schon voll " Bambule ",
bei den Preisen folgt der nächste Schock.

Eine Holzwerkstatt mit schönen Sachen,
manch`  hübscher, bunter Schnitzfigur,
soll den Kindern Freude machen,
( ich schau` mal heimlich auf die Uhr ).

Kauf` mir noch eine Tüte Mandeln,
lenke dann meinen Weg nach Haus`
und zarte Schneeflocken verwandeln,
mich fast in einen Nikolaus.

Geniess` daheim wohlige Wärme
und denk` , nun ist es bald soweit,
wovon das ganze Jahr ich schwärme,
ist die geliebte Weihnachtszeit.









Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ina Klutzkewitz).
Der Beitrag wurde von Ina Klutzkewitz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.11.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Wichtel und das Schwein der Waisen von Holger Gerken



In diesem ironischen Fantasy-Roman begeben sich der Wichtel Puck und der Rabe Muhugin auf die Suche nach der Goldenen Waldsau, die Trolle von ihrer Waldlichtung gestohlen haben. Dabei durchqueren sie Schauplätze und treffen auf Figuren, denen wir so ähnlich schon in verschiedensten Abenteuerromanen und –filmen begegnet sind. Aber irgendetwas ist immer ein bisschen anders als bei den bekannten Originalen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ina Klutzkewitz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bilden Sie mal einen Satz mit... von Ina Klutzkewitz (Verrücktheiten)
Weihnachten von Norbert Wittke (Weihnachten)
Was ist denn bloß mit Oma los? von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)