Anette Esposito

Weihnachtlicher Schmunzelspaß



(Denglisch oder inglish for run away)

Wenn Schnee is from the Himmel falling
und Jingle Bells from Kirchturm calling
dann ist es wieder mal soweit:
it comes the merry Weihnachtszeit.

Much Kerzen in the windows brennen
und people durch the Kaufhaus rennen.
Wenn „silent Night“ klingt everywhere
is Weihnachten bald coming her.

The Niklaus sitzt schon in the garden,
or hängt on vielen Hausfassaden.
Wenn Weihnachtsmarkt ist in the town,
dann comes auch Zeit zum Tännchen klaun.

The father fährt rasch in the Wald.
He find a Nordmanntanne bald.
Doch nun the Schwierigkeit begun:
Wie kann er transportiern the Tann?

Er killed paar Äste from the tree
the Axt trifft dabei auch sein Knie.
The Blut is spritzing auf the Erd.
Das ist die Mühe nun nicht wert!

Er schreit um Hilfe wie a cow,
so dass the Förster hört ihn now
und auf der Stell‘ kommt auch herbei
zwei Greenrocks from the Polizei.

Now comes the Strafe on the Fuß.
Sie quetschen ihn in ihren Bus
und driven gleich zum Hospital
mit Schmerzen much and more fatal.

Als man sein Knie zurechtgeflickt,
wird er with Handschellen bestückt
Mit Tetanus und Tütataa
is Christmas hinter Gittern nah.

Indess, the Mother in the kitchen
kocht’s Christmasdinner wie Schneewittchen,
erwartend ihren Ehemann,
damit the Fest beginnen kann.

Auch sie kocht nun in Zwischentime:
„Wann kommt der Alte endlich heim?
Wie lange braucht der denn dafür?“,
und wütend closed sie loud the Tür.

“Der konnte wenigstens mal callen,
was er für einen Baum gestohlen?
Der nimmt doch sonst auf Schritt und Tritt
und overall the Handy mit.

Die kiddis looken auf die Uhr.
„Wo bleibt denn our Papa nur?“
Sie rennen aus the Hauses door
und stellen wartend sich vors Tor.

Doch in the street ist’s very still,
genauso wie es Christmas will.
The Weihnachtsgans im Ofen schmort,
klein Peter in the Nase bohrt.

And endlich rings the Telefon,
sogar im Merry Christmaston
und ein Policeman tellt der Frau:
Ihr Mann kocht schon im Kittchen now.

Weil er a Tännchen hat geklaut
wird Fried und Freud nun fallen out.
Und die Moral from this Geschicht’:
Klau besser Tannenbäume nicht!

An dem Example statuiert,
sieht jeder was dabei passiert.
Will man the Present nicht verpassen,
darf man sich nicht erwischen lassen.
© Anette Esposito

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anette Esposito).
Der Beitrag wurde von Anette Esposito auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.12.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Anette Esposito:

cover

Lyrische Facetten von Anette Esposito



Die Autorin schreibt Gedichte, deren Themen sie dem Leben entnimmt.
Ihre Lyrik beeindruckt durch ein ausgeprägtes Wechselspiel zwischen Heiterem und Besinnlichem, Leichtigkeit und verblüffendem Realitätsbewusstsein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anette Esposito

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nur Mut von Anette Esposito (Ratschlag)
Kinderbrief an das Christkind von Georges Ettlin (Weihnachten)
> > > D a s - A l t e r < < < von Ilse Reese (Das Leben)