Hans-Jürgen Braun

Zwei Kerzen




ganz viel schnee und bitterkalt

zwei kerzen -,

gemischt mit duft vom tannenwald,

und um die wette strahlen augen mit dem kerzenlicht,

doch wer gewinnt,

ich weiß es nicht,

denn träume sind stark und

wichtig für die liebe -

wer ohne lebt ein armes wesen..

und ich mein freund?

bin schon immer,

einer mit viel phantasie gewesen...,

so mach doch mit und

die welt ein bisschen bunter,

lass uns auf der strasse tanzen,

komm holn wir noch die andern runter...

machen dem grauen den garaus

und

tanzen im schnee zum nikolaus




© by hansjuergenbraun




Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans-Jürgen Braun).
Der Beitrag wurde von Hans-Jürgen Braun auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.12.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mit Seelenzeilen malen von Heidemarie Rottermanner



Gedanken des Jahres,
die sich ins Herz weben
und mit den Farben der
Natur eins werden ....
Lyrik und Fotografie


Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans-Jürgen Braun

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

zauber der musik von Hans-Jürgen Braun (Besinnliches)
Vorweihnachtseifer von Helmut Wendelken (Weihnachten)
Tief vom Meeresgrund erhallt ein leidvolles Lied von Gabriele A. (Balladen)