Paul Rudolf Uhl

Pennerweihnacht


Wiederholung aus aktuellem Anlass!

Weihnachten im U-Bahn- Schacht:

Menschen ohne Wohnung, frierend...

Mit Establishment verkracht,

rauchend, trinkend – alternierend...

 

Hoffnungslos, was Heil betrifft:

Husten, Fieber, Lungenleiden...

Manche sind total versipht;

Keiner hier ist zu beneiden!

 

Einsam sind sie, ohne Trost!

Einer will Gitarre klopfen,

doch die Finger - klamm vom Frost...

Nimmt er halt ´nen Schluck vom „Hopfen“

 

Andere, die schlafen schon,

träumen nur von warmen Betten,

eingewickelt in Karton...

Einer wär´ nur noch zu retten,

 

wenn der Krankenwagen käme!

Doch - den wird hier keiner holen,

wofür ich mich wirklich schäme:

Tod kommt hier auf leisen Sohlen...

 

Wenn du glaubst, es geht dir schlecht,

dann geh in den U-Bahnschacht

und du bist entsetzt – zu Recht:

- So ist deren heil´ge Nacht!...

 

P.U. 25.12.04


Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.12.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Brotzeitgeier von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)
Der Fleck an seiner Hand – Augen auf von Hermann Braun (Aktuelles)
Das größte Verbrechen von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)