Klaus Heinzl

Jahresrückblick

Das alte Jahr ist nun vorbei.
Was hat es uns erneut gezeigt,
die Weisheit (sag das nebenbei),
das alles sich zum Ende neigt.
 
So auch dies Jahr... was hat´s gebracht?
Viel Freude, doch auch sehr viel Kummer.
Es wurd geweint, doch auch gelacht,
im Kochtopf lag so mancher Hummer.
 
Er lachte nicht, ihm war wohl heiß,
nur weil ein „Könner“ Appetit...
und Hummer ist, was jeder weiß,
für manchen Sternekoch der Hit.
 
Hans, der ´ne Würstelbude hat,
beglückt den kleinen Bürgersmann,
mit Currywürsten und Salat,
(weil er die Zubereitung kann).
 
Das alte Jahr ist nun vorbei,
ich sprach vom Hummer und von Hans.
Für manchen gab´s Kartoffelbrei,
dazu (weil Weihnacht) auch ´ne Gans.
 
So gab es viel... nicht nur zum Essen,
manch Todesfall (so ist das Leben).
manch Attentat... nicht zu vergessen,
wenn Irre nach Vergeltung streben.
 
Das Klima brachte uns sogar,
an manchen Orten dieser Welt,
in schier unglaubliche Gefahr,
aus manchem Häuschen wurd ein Zelt.
 
Nicht alle Kinder dieser Erde,
behielten Eltern und ihr Heim...
Kaum einer hört die weinend Herde
und macht sich hier wohl seinen Reim.
 
Und während an so vielen Orten,
„Elitemenschen“ Reichtum horten,
der Tisch geschmückt mit Trüffeltorten,
 
da schreit ein Kind vor Angst und Not,
verlangt nur nach ein Stückchen Brot
(ist wohl am andern Tage tot...)
 
Es stimmt, der Reim blieb nicht im Maß.
Das ist wohl jedem klar... der las.
 
Das Jahr ist um... und das ist Fakt...
Das Jahr ist um... sind wir nun schlauer?
Es geht um Menschsein... und mehr Takt,
 
um nicht mehr ICH, doch viel mehr WIR.
Das brächte Sinn... so auf die Dauer...
das wünsch ich Euch... das wünsch ich mir.

 
 
© kh. 04.01.2011

Für das Jahr 2011 wünsche ich all meinen Dichterfreunden ein erfolgreiches und gesundes Erleben! Mögen Euere Vorsätze und Wünsche in Erfüllung gehen!

Euer Klaus
Klaus Heinzl, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Heinzl).
Der Beitrag wurde von Klaus Heinzl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.01.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus Heinzl:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Heinzl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tätersuche von Klaus Heinzl (Humor - Zum Schmunzeln)
Treibsandloch von Uwe Walter (Nachdenkliches)
Alte Liebchen - Frisch aufgehübscht von Hans-Juergen Ketteler (Limericks)