Gabriella von Schadewitz

Winterfröste

 
Winterfröste, fein und weiß
Schönheit raubt dem Land den Atem
sanft decken sie, nach altem Geheiß
die Knospen zu, die zarten.
Sieh dort, wie sie im Stillen schwellen,
...geschützt in Mutter Erdes Schoß
und warten auf des Frühlings Wellen,
zu treiben ihren zarten Sproß.

Schon schweben Silberperlen nieder,
vereinen sich mit Frostes Pracht,
singen ihre heitren Lieder,
deren Botschaft klingt: Erwacht!
Hört der Harfen feine Töne,
alles Leben stehn bereit!
Gut geschützt wächst alles Schöne,
Geduld, Geduld, bald ist’s soweit.

Und dann, mit leisem Windesrauschen
unbemerkt, von ganz tief drinnen
beginnt das Sein, sich auszutauschen
auf neues Leben zu besinnen.
Kraft und Freude, ein leuchtend Band
dem Horizont entgegen streben
von himmlischer Liebe ausgesandt
füllen sie das irdische Leben.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriella von Schadewitz).
Der Beitrag wurde von Gabriella von Schadewitz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.01.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • letsmeethotmail.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Gabriella von Schadewitz als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Was bleibt - Die Reise des Jusup W. von Heiger Ostertag



Die Welt und der Inhalt des vorliegenden Buches orientieren sich am Leben des Titelhelden und Protagonisten Jusup W. Doch zum Roman gehören auch literarische Fiktionen und der spielerische Umgang mit der so genannten Realität. Unter Umständen bestehen zwischen dieser und in dem, wie Personen und Ereignisse im Buch gezeigt werden, gewisse Differenzen. Manche Übereinstimmungen mit dem realen Leben sind dagegen reiner Zufall und natürlich völlig ungewollt, anderes könnte sich hingegen wirklich so ereignet haben. Wichtig in diesem Spiel mit der Fiktion ist das, was wirklich bleibt!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriella von Schadewitz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wolkenbilder von Gabriella von Schadewitz (Das Leben)
Der Mensch ist schuld von Karin Lissi Obendorfer (Allgemein)
LUST oder FRUST? von Bea Busch (Gesellschaftskritisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen