Karin Hufnagel

Unversöhnlich - Pantum



So lebten einst vor langer Zeit
im Haarschopf von Herrn Bingen,
zwei Flöhe bös im Ehestreit,
Eintracht wollt nicht gelingen.

Im Haarschopf von Herrn Bingen,
da herrschte schon seit Tagen Krieg,
Eintracht wollt nicht gelingen,
die Fronten wurden starr, man schwieg,

da herrschte schon seit Tagen Krieg.
Sie wurden böse und gemein
die Fronten wurden starr, man schwieg,
und beide saßen jetzt allein.

Sie wurden böse und gemein
man zog die Grenze übern Schopf
und beide saßen jetzt allein
auf jeder Seite von dem Kopf.

Man zog die Grenze übern Schopf
so schlichen viele Jahre
auf jeder Seite von dem Kopf
verlorn sich alle Haare.

So schlichen viele Jahre
das Schlachtfeld war nun gänzlich kahl
verlorn sich alle Haare
sie mussten weg, `s gab keine Wahl

Das Schlachtfeld war nun gänzlich kahl,
sie trennten sich aus diesem Grund
sie mussten weg, `s gab keine Wahl
er zog zur Katze, sie zum Hund.

Sie trennten sich aus diesem Grund
denn es gab nur noch Schmerzen
er zog zur Katze, sie zum Hund
trotz Liebe tief im Herzen.

Denn es gab nur noch Schmerzen
so lebten einst vor langer Zeit
trotz Liebe tief im Herzen
zwei Flöhe bös im Ehestreit.

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karin Hufnagel).
Der Beitrag wurde von Karin Hufnagel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.01.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Was willst du mal werden? - Wenn's geht, Poet! von Wolfgang Luttermann



Nimm doch die Freiheit dir heraus,
gönne dir ein, zwei Flaschen Gutes,
trag den Gedichtband mit nach Haus,
gleich bist du guten Mutes.

Bebet der Vulkan, die Erde zittert,
wenn ein Asteroid herniederfällt,
bleib locker und sei nicht verbittert,
weil nur die schönste Stunde zählt.

Das Leben ist zu kurz zum Schmollen,
dafür nimm dir nicht die Zeit,
schöpfe Freude und Frohsinn aus dem Vollen,
leg die Sorgen ab unter Vergangenheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karin Hufnagel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Unser Stern von Karin Hufnagel (Gefühle)
Verkaufstaktik von Horst Fleitmann (Humor - Zum Schmunzeln)
1. Mai von Ilse Reese (Jahreszeiten)