Ecki Paul

K I N D E R A U G E N

Kinder haben Gefühle,
sie fühlen wofür wir Erwachsene  schon längst gefühllos sind.
 
…… haben Ohren,
die hören wofür wir schon längst taub geworden sind.
 
…… haben Seelen
die spüren wofür wir schon längst stumpf geworden sind.
 
……  haben Augen,
die kann man nur durch Ihresgleichen sehen.
 
Darum sollten wir  Erwachsenen,
 die Kinder einmal nur mit Kinderaugen sehen.
 
  Dann sehen wir sie erst,
die Kinder von heute.


Erst dann sind sie irgendwann,
die Erwachsenen von

MORGEN.
 
© Eckhard Rocke

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ecki Paul).
Der Beitrag wurde von Ecki Paul auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.02.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Ecki Paul als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Flügel der Verbindung von Ini Attacheé



Eine Erzählung der Träume und Visionen, der Wiedervereinigung mit dem "Selbst", dem ursprünglichen, liebevollen, ehrfürchtigen Ego.
Ein Blick, voller Symbolik, hinter die Wirren unseres durchorganisierten Alltages, hin zu unseren wirklichen, innigen Wünschen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder & Kindheit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ecki Paul

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lieber Gott, von Ecki Paul (Ironisches)
Mathilde von Silvia Milbradt (Kinder & Kindheit)
Der Wechsel von Karl-Heinz Fricke (Jahreszeiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen