Günter Weschke

Die alte Bank

Die alte Bank am alten Zaun,
sie steht schon viele Jahre dort,
den ersten Kuss hat sie geseh'n,
was dann geschah... sie schaute fort.
Die alte Bank kennt viele Leute,
die auf ihr sitzen, die was tun,
so war es früher, so ist es Heute,
die alte Bank kann niemals ruh'n.
Die Geschichte von Agnes und Klaus:
Sie waren jung und sehr verliebt,
der Bub zog in den Krieg hinaus,
zuletzt er einen Ring ihr gibt.
"Ich komme wieder, ich weiß es genau,
dann frage ich dich... werd meine Frau"!
Der Krieg ging zu Ende, er kam nicht zurück,
zerbrochen war Hoffnung, zerbrochen war's Glück!
Agnes ging täglich zu "Ihrer Bank",
sie wurde alt, aber auch sehr krank,
zwischen die Bretter der Bank steckte sie ihren Ring,
sie küsste ihn einmal bevor sie ging..
Ein alter Mann, ja schon ein Greis
zerlumpte Sachen, die Haare schlohweiß,
er schleppte sich zu dieser Bank,
er hatte Fieber, er war sehr krank.
Er streichelt das Holz als einen Ring er fand,
mit zitternden Händen hilt den Ring er fest,
der Ring war von Agnes, das wusste er jetzt.
Mit seinen Tränen hat er ihn geputzt
dabei hat er ständig geschluchst:
"Meine Agnes, ich konnte nicht kommen,
man hatte mir meine Freiheit genommen"!
Als man ihn am Morgen fand
war er tot, mit dem Ring an seiner Hand

4You

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.04.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebensscherben von Flora von Bistram



Susanne, eine kranke und depressive Frau erinnert sich durch die behutsame Führung eines Psychotherapeuten an verschüttete Erlebnisse in ihrer Kindheit, die geprägt sind von Misshandlungen durch die Eltern und Missbrauch eines Onkels vom 4. Lebensjahr an

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauriges" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Duft der wilden Rosen von Günter Weschke (Erinnerungen)
Sanft wiegt der Wind... von Uwe Walter (Trauriges)
Ahornsamen - Nasenzwicker von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)