Evelyn Goßmann

Verborgener Spiegel


 
Wortlos
nahm sie alle Schmähungen entgegen
bedroht von fremden, drohenden Stimmen
ausgeliefert, hilflos.
Laute, schmerzende  Wortfetzen
streiften ihre sensiblen Ohren
verstanden nicht.
 
Schweigend wandte sie sich ab
schloss leise die Türe
als würde auch sie Schmerz empfinden
bei roher Behandlung
suchte Ruhe in der Stille ihres winzigen Zimmers.
 
Sie spürte weder den prasselnden Regen,
noch den krachenden Donner,
die beängstigenden Blitze,
die Kälte des ungemütlichen kargen Raumes
der für sie Heimat, Zufluchtsort geworden war.
 
Wie eine Puppe saß sie da,
regungslos,
wächsern, leblos wirkte das schmale Gesicht.
In sich versunken lauschte sie auf die Klänge in ihrer Seele,
erblickte unzählige Wunden,
tiefe Verletzungen
im verborgenen Seelenspiegel.
 
Immer wieder
hat sie dort etwas gefunden,
 neue Energie schöpfen können,
ist heiter zurückgekehrt
mit tränenleeren, brennenden Augen.
 
Es scheint,
 als sei eine trennende Wand zwischen zwei Zauberspiegeln durchbrochen
mit glänzender und schwarzer Seite.
Gewachsen ist sie,
lenkt selbst bewusst mutige Schritte
auf neue Wege...
 
 
20.4.2011

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Evelyn Goßmann).
Der Beitrag wurde von Evelyn Goßmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.04.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Was uns Katzen auf ihre Art sagen von Ernst Dr. Woll



Ernstes und Freudiges erlebte ich mit Hauskatzen, das mich immer stark beeindruckte. In sechs Geschichten wird dargestellt: Hauskatzen sind einerseits sehr anhänglich, sie drücken aber auf ihre Art aus, was ihnen gefällt oder nicht behagt und wem sie zugetan sind und wen sie nicht mögen. Großes Leid müssen alle Lebewesen im Krieg erdulden; über die Schmerzen der Menschen wird dabei oft ausführlich berichtet, viel weniger und seltener aber über die Qualen unserer Mitgeschöpfe als Mitbetroffene und tatsächlich unschuldige Opfer.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erfahrungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Evelyn Goßmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wenn sich Herzen berühren... von Evelyn Goßmann (Liebe)
Eigenlob stinkt nicht immer von Norbert Wittke (Erfahrungen)
sternen kinder von Heino Suess (Kreislauf des Lebens)