Rainer F. Storm

KINDERHÄUSER

Morgens, es war kurz vor sieben.
Ich traute meinen Augen nicht.
Da stand bei uns vor´m Kinderhaus,
ein Kind, mit Tränen im Gesicht.

Ein kleines Mädchen, grad zwei Jahre,
mit einem bunten Sommerkleid.
Mit einem ebensolchen Täschchen -
anscheinend für den Tag bereit.

Und während dicke Tränen flossen,
da winkte ihre kleine Hand,
zu einem Auto auf dem Parkplatz -
indem ihr Vater sich befand.

Er ließ nochmal das Fenster runter
und rief ihr zu: Sei Bitte brav!
Heut´ Abend holt dich deine Mama -
vergiß nicht deinen Mittagsschlaf!

Das Kind, das wäre abgeliefert!
Doch noch verschlossen war die Tür.
Punkt sieben kam die "zweite" Mama -
das bleibt sie auch, bis kurz nach vier!

Gar nicht weit weg vom Kinderhause,
befindet sich ihr "trautes" Heim.
Da wo sie doch so gerne wäre,
doch kann sie leider dort nicht sein.

Das "traute" Heim ist noch zu zahlen!
Und das ist jede Menge Geld.
So zählt das Haus mehr als die Kleine!
Deshalb versteh´ wer will die Welt?!?

Wer so was tut, der muss sich fragen:
Für was steh´ ich denn wirklich ein?
Für eine glückliche Familie,
oder für ein teu´res Eigenheim?

Soll es auch noch so altdeutsch klingen:
Die Mutter gehört nun mal zum Kind!
Und ganz besonders in den Jahren,
wo BEIDE noch "im Aufbau" sind.

Deshalb entstehen erste Zweifel.
Sind Kinderhäuser wirklich recht?
Für die Familie, samt Erziehung,
seh´ ich das Ganze eher schlecht!


copy by rsto. - 2011 / All Rights Reserved.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer F. Storm).
Der Beitrag wurde von Rainer F. Storm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.04.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Rainer F. Storm:

cover

Zeit - Im Fluss des Jahres von Rainer F. Storm



"Zeit - Im Fluss des Jahres" heißt die Anthologie, in der heiter und leicht, gelegentlich auch nachdenklich, der Wandel der Jahreszeiten, sowie Erinnerungen an die Heimatstadt von Rainer F. Storm, wie auch Aufenthalte am Meer und in den Bergen reflektiert werden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer F. Storm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

UM..... DEN..... ERSTEN..... MAI ! von Rainer F. Storm (Jahreszeiten)
Emissionsrechte bei der Deutschen Bank von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
In die Stille von Edeltrud Wisser (Träume)