Ingo Baumgartner

Wiesentag


 
Körbchen und Sterne und tiefblaue Glocken,
Günsel und Rotklee, die Bienenvolk locken,
mengen sich frisch in das goldene Blenden,
wie sie Kamille und Löwenzahn senden.
Halmgrün und Ährenbraun wogen wie Wellen,
Sommerluftwind drückt ins Wuchergras Dellen.
Heupferdchen knabbern vergnügt an Luzerne,
Schopflerchen trillern ein Lied in der Ferne.
Grillen entlocken der Fiedel Triolen,
während sich Tagfalter Honigsaft holen.
Lüftet der Maulwurf die schnuppernde Nase,
hebt sich ein Hügel vulkangleich im Grase.
Wunder der Wiese, vergnüglich, voll Laune,
leg dich dazu und genieß das Geraune!
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingo Baumgartner).
Der Beitrag wurde von Ingo Baumgartner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.05.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Ingo Baumgartner als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Mensch denkt, der Tod lenkt von Waltraud Wickinghoff



Ein Ruhrgebietskrimi mit Blick über den Tellerrand (Mordversuch, Mord und Kidnapping eines Kindes)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingo Baumgartner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bergwandern von Ingo Baumgartner (Natur)
Wald und Mensch von Bernd Rosarius (Natur)
Zwergendämmerung von Frank Guelden (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen