Martin Graf

Wir stehen mit den Füßen im Meer

  

Dein Boddy braun vom Sonnenschein,

dein blondes Haar fängt uns Märchen ein,

unser Leben ist bunt wie dein Bikini,

du bist kein Golf, du bist ein Lamboghini.

 

Dein Chiliblick verbrennt die Bucht

und trifft mein Herz mit voller Wucht,

unser Leben ist prickelnd wie Champagner,

du bist kein Goldfisch, du bist ein Piranha.

 

Refr.:

Und wir stehen mit den Füßen im Meer,

die letzte Nacht ist noch nicht lang her,

Wellen glitzern, Sonne sticht

und um uns rum nur Liebeslicht,

wir stehen mit den Füßen im Meer

und ich will dich      jetzt     so sehr.

 

Plätscher, plätscher  Plätscher, plätscher

 

Am Horizont weißes Segelboot,

dein Wollustmund in Erdbeerrot,

unser Leben ist voll der erste Preis,

du bist kein Löwenzahn, du bist ein Edelweiß.

 

Warmer Südwind, Himmel blau,

heiße Küsse, Zauberfrau,

unser Leben geht ab wie ne Rakete,

du bist nicht Lieschen Müller, du bist Nofretete

 

Refr.:

Und wir stehen mit den Füßen im Meer,

die letzte Nacht ist noch nicht lang her,

Wellen glitzern, Sonne sticht

und um uns rum nur Liebeslicht,

wir stehen mit den Füßen im Meer

und ich will dich      jetzt     so sehr.

 

Plätscher, plätscher  Plätscher, plätscher

 

 

Martin Graf





Hallo zusammen, hier nach langer Zeit noch mal was von mir, da ich mich z.Zt. fast ausschließlich um meine Musik kümmere, habe ich kaum Zeit zum Dichten, daher hier der Text eines Liebesliedes, es handelt sich um eine langsame Hip-Hop / Rap Nummer, stellt euch einfach den Rhythmus dazu vor.
Ich wünsche euch viel Spaß damit und eine gute Zeit
Martin   

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Martin Graf).
Der Beitrag wurde von Martin Graf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.05.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Legenden zwischen Lenden: Mittelmeer Gedichte von Dr. André Pfoertner



André Pfoertners Poeme wurzeln in der archaischen Erkenntnis, dass Erotik und Lyrik seit jeher eng miteinander verschlungen sind. Seine mit Meerwasser gesalzenen Verse kreisen um mediterrane Liebesakte zwischen göttlicher Schöpfung und irdischer Erschöpfung.
Aphrodite, Kalypso und andere bezaubernde Frauen begegnen legendären Liebhabern wie Odysseus, Casanova oder Lord Byron. Unter einer immer heißen Sonne, die von der Antike bis in die Neuzeit Hormone zum Brodeln bringt, zeigt Ischtar, die babylonische Göttin des Krieges und des sexuellen Begehrens, ihre beiden Gesichter. Die Liebenden in André Pfoertners lyrischem Mittelmeer treiben ruhelos zwischen Lust und Verlust hin und her.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lieder und Songtexte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Martin Graf

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wie schön von Martin Graf (Allgemein)
Der arme Mann von Adalbert Nagele (Lieder und Songtexte)
Für Franz von Edeltrud Wisser (Geburtstag)