Günter Weschke

Sekt oder Selter

Was wissen wir vom Leben schon
sind wir noch jung und unerfahren?
In der Ferne grinst das Alter schon,
doch bis dahin... noch tausende von Jahren!

Sekt oder Selter, was winkt uns im Leben?
Sekt oder Selter, was haben wir verdient?
Sind wir gut, wird es Champagner geben,
sind wir schlecht... Selter, wie es sich geziemt!

Das Beste geben, das ist unser Motto,
das Beste geben, wir stehen immer drüber,
Champagner, wie beim Gewinn im Lotto,
Selter trinken doch nur die Verlierer!

Blicken wir im Alter einst zurück,
Champagner perlt in Gläsern aus Kristall,
harte Arbeit bescherte uns das Glück,
Reitpferde steh'n bei uns im Stall!

Auch die, die Selter trinken müssen
war'n nicht alle von der faulen Sparte,
sie hatten Pech, wurden zu schnell verschlissen
sie setzten auf die falsche Karte!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.05.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Mensch denkt, der Tod lenkt von Waltraud Wickinghoff



Ein Ruhrgebietskrimi mit Blick über den Tellerrand (Mordversuch, Mord und Kidnapping eines Kindes)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Was bleibt? von Günter Weschke (Gedanken)
DER ELEFANT von Ilse Reese (Nachdenkliches)
TULPENGRUSS von Christine Wolny (Freundschaft)