Adalbert Nagele

Der Fluss des Lebens

Es beginnt als eine kleine,
glucksende, sprudelnde Quelle,
entwickelt sich zunehmend zu einem
schäumend dahin springenden Bächlein,
springt über Steine, die den Fluss
des Lebens zeitweise blockieren,
ihn aber nicht aufhalten können,
um sich in einem noch
ungezähmten Bach wiederzufinden.

Es geht vorbei an von Blumen
reichen Landschaften,
steht oft im Kehrwasser
an verträumten Stellen fast ganz still,
bis es wieder über Stromschnellen
und Wasserfälle hurtig weiter geht,
um sich in einem großen,
dahin schlängelnden Fluss
dem sanften Wellenspiel einzuordnen.

Der Fluss wird zum Strom,
der stetig anschwellend an Größe gewinnt,
neue Länder durchfließt,
bis er in ein unendlich
erscheinendes Meer mündet,
um im Kreislauf der Verdunstung
wieder neues Leben entstehen zu lassen,
das wiederum neue Quellen hervorbringt,
wo alles wieder von vorne beginnt.

© Adalbert Nagele

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.06.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Oma Millifee und ihre Enkel von Ingrid Hanßen



Oma Millifee ist eine betagte alte Mäusedame, welche so manches Abenteuer mit Ihren Enkeln erlebt. So erfährt ihr Enkel Sebastian zum Beispiel, wie giftig so ein Knollenblätterpilz ist und welch schlimme Bauchschmerzen er verursacht.

„Oma Millifee und ihre Enkel“ ist ein Lesebuch mit 4 kleineren Kurzgeschichten, das mit seinen vielen Bildern und Rätseln große und kleine Kinder zum Mitmachen einlädt, aber auch zum Nachdenken anregt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Auf der Alm von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)
DER VORRAT von Christine Wolny (Das Leben)
Ein Tag im Leben von Helga Edelsfeld (Haiku, Tanka & Co.)